Real Madrid: Marcelo warnte Vinicius Junior vor hoher Erwartungshaltung

Vinicius kickt seit Sommer 2018 in den Reihen der Blancos. Wie er nun verriet, wurde er von einem Landsmann gewarnt, was den Druck bei Real angeht.
Vinicius kickt seit Sommer 2018 in den Reihen der Blancos. Wie er nun verriet, wurde er von einem Landsmann gewarnt, was den Druck bei Real angeht.

Offensivspieler Vinicius Junior vom spanischen Top-Klub Real Madrid hat verraten, dass er von seinem Landsmann Marcelo vor dem hohen Erwartungsdruck bei den Blancos gewarnt wurde.

"Marcelo hat mich vorgewarnt: Hier bist du an einem Tag Pele und am anderen Tag spielst du dann wieder gar nicht", sagte der brasilianische Flügelflitzer im Interview mit der brasilianischen Sportzeitschrift Placar.

Real Madrid: Vinicius Junior hatte Anlaufschwierigkeiten

Scrollen, um mit dem Inhalt fortzufahren
Anzeige

Vinicius wechselte im Sommer 2018 für rund 46 Millionen Euro Ablöse aus seiner Heimat nach Europa, um sich den Königlichen anzuschließen. Dennoch musste sich der 19-Jährige erst einmal akklimatisieren, was ihm zunächst alles andere als leichtfiel.

Kritik an seinen Leistungen war die Folge seiner anfänglichen Anpassungsschwierigkeiten. Mittlerweile ist der Offensivmann jedoch zuversichtlich, überzeugen zu können. "Ich versuche, die Dinge einfach geschehen zu lassen. Ich gehe diesen Weg weiter und werde den Spaß am Fußball nicht verlieren", so Vinicius weiter.

Vinicius über Debüt in Brasilien: "Hatte Todesängste"

Selbst bei seinem Profidebüt für seinen Ex-Klub Flamengo war der Youngster sehr aufgeregt, wie er nun zu verstehe gab: "Ich sehe zwar immer ruhig aus, aber innerlich bin ich es nicht. Als ich für Flamengo debütierte, hatte ich Todesängste. Ich wollte den Ball nicht berühren."

Die Anfangsnervosität hat der Brasilianer in seiner zweiten Saison abgelegt. In der laufenden Saison machte Vinicius bereits 15 Spiele für den Madrider Stadtklub. Darin gelangen dem Brasilianer allerdings nur zwei Treffer.

Lesen Sie auch