Real Madrid: Präsident Perez kontert Kritik von Pique

Der Barca-Verteidiger kritisierte zuletzt die Werte der Königlichen. Die Antwort aus Madrids Führungsetage ließ nicht lange auf sich warten.

Nach dem 2:0-Erfolg im Testspiel gegen Frankreich kritisierte Spaniens Innenverteidiger Gerard Pique vom FC Barcelona die Werte des Erzrivalen Real Madrid. Zwar respektiere er die Spieler der Blancos, fände es jedoch nicht gut, dass die Personen auf der Ehrentribüne die Fäden des Landes zögen. Florentino Perez, Präsident der Königlichen, schoss nun zurück.

"Willkommen an einem Ort, an dem nur sportliche Werte zählen", sagte er auf einer Sponsorenveranstaltung, bei welcher die Fußball- und Basketballteams Reals anwesend waren, am Donnerstag. "Hier haben sich heute die Mannschaften versammelt, welche zusammen 20 europäische Titel gewonnen haben. Dank ihnen wird unser Klub respektiert, genauso wie für seine Prinzipien und Werte, welche in seiner DNA verankert sich", so der 70-Jährige gegenüber den Journalisten. Klare Spitzen gegen Pique und dessen Aussagen!

Pikant: Am 23. April reisen die Katalanen zum Clasico ins Bernabeu.

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen