Real Sociedad hofft auf Verbleib von Real Madrids Martin Ödegaard

Goal.com

Real Sociedad hofft auf einen Verbleib von Leihgabe Martin Ödegaard von Real Madrid. In einem Interview mit El Diario Vasco erklärte der Präsident der Basken, Jokin Aperribay, mit Blick auf den Norweger: "Wir hoffen sehr, dass er bei uns weitermacht, aber wir machen uns auch keine Illusionen."

Die Auswirkungen der Corona-Pandemie würden einem längeren Verbleib Ödegaards dabei nicht im Weg stehen. "Wir haben das Glück, einer der finanziell stabileren Vereine in Spanien zu sein“, sagte Aperribay. Dennoch gehe die Krise auch an dem Klub aus San Sebastian nicht spurlos vorüber.

"Unsicherheit" durch Corona-Pandemie: Real Sociedad setzt Stadion-Renovierung aus

Der Klub-Boss ergänzte: "Die Unsicherheit hat mehr damit zu tun, dass man nicht weiß, wie sich diese Pandemie auf europäische Wettbewerbe in der nächsten Saison auswirken oder welchen Einfluss sie auf den Transfermarkt haben könnte." Real Sociedad habe deshalb unter anderem die Bauarbeiten am Estadio Anoeta und der Geschäftsstelle Zubieta unterbrochen.

Noch bis Ende Juni ist Ödegaard von Real Madrid an die Basken ausgeliehen. In der laufenden Saison kommt der 21-Jährige auf 15 Torbeteiligungen in 28 Einsätzen für La Real. Am kommenden Sonntag nimmt der Klub nach dreimonatiger Pause gegen Osasuna den Spielbetrieb wieder auf.

Scrollen, um mit dem Inhalt fortzufahren
Anzeige

Lesen Sie auch