Real-Star Toni Kroos verrät: Das war der schlimmste Moment meiner Karriere

Goal.com

Nationalspieler Toni Kroos von Real Madrid hat auf seinem Twitter-Account die Frage nach dem schlimmsten Moment seiner bis dato so erfolgreichen Karriere beantwortet. "CL final 2012", lautete die kurze Antwort des Weltmeisters von 2014.

Toni Kroos hat in seiner Karriere fast alles gewonnen. Der Mittelfeldspieler von Real Madrid verriet nun den schlimmsten Moment seiner Laufbahn.
Toni Kroos hat in seiner Karriere fast alles gewonnen. Der Mittelfeldspieler von Real Madrid verriet nun den schlimmsten Moment seiner Laufbahn.

Im Endspiel der Champions-League-Saison 2011/12 traf Kroos, seinerzeit noch im Trikot des FC Bayern München, im berühmt berüchtigten 'Finale dahoam' auf den FC Chelsea. Die 3:4-Niederlage nach Elfmeterschießen hat der heute 30-Jährige seither scheinbar nicht vergessen.

Scrollen, um mit dem Inhalt fortzufahren
Anzeige

Kroos spielte damals über die volle Dauer von 120 Minuten an der Seite von Bastian Schweinsteiger im zentralen Mittelfeld. Beim Elfmeterschießen trat der damals 22-Jährige nicht an und musste so tatenlos dabei zusehen, wie Ivica Olic und Schweinsteiger vom Punkt scheiterten.

Auf Twitter: Kroos verärgert mexikanische Fans mit Tweet

Toni Kroos gewann bereits viermal die Champions League

Ein Jahr später gelang Kroos beim deutschen Rekordmeister allerdings dann doch der große Wurf, als man im Wembley-Stadium das CL-Endspiel gegen den BVB für sich entschied. Zudem gewann er mit Real Madrid in den Jahren 2016, 2017 und 2018 den Henkelpott der Königsklasse.

Auf Twitter lud Kroos unter dem Hashtag #asktoni seine Fans dazu ein, Fragen zu allen möglichen Themen zu stellen. Die Frage nach dem größten deutschen Spieler aller Zeiten beantwortete er beispielsweise mit DFB-Rekordtorschütze Miroslav Klose.

Toni Kroos und die Bayern verloren das "Finale Dahoam" von 2012 . (Bild: Getty Images)
Toni Kroos und die Bayern verloren das "Finale Dahoam" von 2012 . (Bild: Getty Images)

 

Lesen Sie auch