Real-Stars in Quarantäne - La Liga sagt alle Spiele ab

SPORT1
Sport1

Der spanische Profifußball stellt vorerst für die kommenden beiden Spieltage den Spielbetrieb ein. Grund ist unter anderem ein Corona-Fall bei Real Madrid.

Toni Kroos zählt zu den Real-Stars in Quarantäne. (Bild: Getty Images)
Toni Kroos zählt zu den Real-Stars in Quarantäne. (Bild: Getty Images)

Die spanische Liga stellt wegen des Coronavirus vorerst den Spielbetrieb ein.

Scrollen, um mit dem Inhalt fortzufahren
Anzeige

Wie La Liga am Donnerstagmittag in einer offiziellen Erklärung mitteilte, sind zunächst die kommenden beiden Spieltage der beiden oberen spanischen Fußballligen abgesagt worden.

Grund dafür ist unter anderem ein Corona-Fall bei Real Madrid, auch bei weiteren Vereinen soll es Verdachtsfälle geben. Nach 14 Tagen und dem Ende der Quarantäne soll die Situation neu evaluiert werden.

EM, Ligen, Amateure: So wirkt sich das Coronavirus auf den Fußball aus

Basketballprofi infiziert

Bei Real hat sich ein Basketballprofi mit dem Coronavirus infiziert. Das teilte der Klub offiziell mit. Laut LeSexta handelt es sich dabei um den US-Amerikaner Trey Thompkins.

Da sich die Basketballer die Einrichtungen auf dem Trainingsgelände "Ciudad Real Madrid" mit den Fußballern teilen, können sich diese angesteckt haben. Deswegen müssen sich auch die Fußballer in Quarantäne begeben.

Da die Gesundheitsbehörde für diese Fälle 14 Tage angeordnet hat, ist auch das Rückspiel in der Champions League gegen Manchester City in der kommenden Woche betroffen.

Das für Donnerstag geplante Training der Königlichen fiel bereits aus.

Lesen Sie auch