Regensburg stoppt Gegentorflut

Regensburg stoppt Gegentorflut
Regensburg stoppt Gegentorflut

Nach zum Teil derben Pleiten hat Jahn Regensburg die Talfahrt in der 2. Fußball-Bundesliga beendet. Die Oberpfälzer kamen nach zuletzt drei Niederlagen in Folge im Heimspiel gegen Holstein Kiel durch das 0:0 wieder zu einem Punktgewinn.

Allerdings warten die Regensburger seit fünf Spielen auf einen Sieg. Nach zuletzt zehn Gegentoren in zwei Spielen agierte der SSV Jahn diesmal in der Defensive wesentlich stabiler und konnte die Gegentorflut stoppen.

Die ersten guten Chancen besaßen allerdings die Gäste. Der Österreicher Benedikt Pichler verfehlte per Kopf das Tor knapp (18.). Vier Minute später scheiterte Steven Skrzybski an Jahn-Torwart Dejan Stojanovic.

Die Regensburger kamen erst nach einer guten halben Stunde zu ihren ersten Gelegenheiten. Sie fanden nun besser ins Spiel, überbrückten schneller das Mittelfeld und konnten vor allem über die Außenpositionen ein ums andere Mal Gefahr heraufbeschwören.