Regierungsplan: Spaniens Fans kehren in Stadien zurück

·Lesedauer: 1 Min.
Regierungsplan: Spaniens Fans kehren in Stadien zurück
Regierungsplan: Spaniens Fans kehren in Stadien zurück
Regierungsplan: Spaniens Fans kehren in Stadien zurück

Spanische Sportfans kehren zur neuen Saison in die Arenen zurück.

Wie Gesundheitsministerin Carolina Darias am Mittwoch bekannt gab, dürfen Fußball-Stadien künftig bis zu 40 Prozent ausgelastet werden. Bei Hallensportarten wie Handball oder Basketball sind es 30 Prozent der jeweiligen Kapazität.

Ob die Zuschauer künftig nachweisen müssen, dass sie geimpft, genesen oder getestet sind, steht noch nicht fest.

Eine Obergrenze soll es nicht geben, obwohl es zwischen den verschiedenen Standorten in Sachen Zuschauerkapazität deutliche Unterschiede gibt.

Der FC Barcelona dürfte im Camp Nou fast 40.000 Zuschauer begrüßen, während etwa der FC Getafe “nur” 6800 Fans Einlass gewähren könnte.

Diese Regelung gilt zunächst bis zum 29. August. Der erste Spieltag der spanischen Fußballliga geht vom 13. bis 16. August über die Bühne. Es herrscht Maskenpflicht, zudem soll auf Essen und Trinken verzichtet werden.

Die abgelaufene Saison in Spaniens Profisport war aufgrund der Corona-Pandemie ohne Zuschauer in den Arenen beendet worden.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.