Rekord: 1.761 Skifahrer wagen sich in Unterwäsche auf die Piste

freier Sportjournalist
Yahoo Sport Deutschland

Das jährliche Grelka Fest ist über die Grenzen von Sibirien weit bekannt und stellt dort traditionell das Ende des Winters dar. Bei wenig sommerlichen Temperaturen wagten sich dieses Mal 1.761 Wintersportler fast nackt auf die Piste – ein Weltrekord!

Beim Grelka Fest in Sibieren wurde ein Weltrekord aufgestellt. (Bild: Getty Images)
Beim Grelka Fest in Sibieren wurde ein Weltrekord aufgestellt. (Bild: Getty Images)

Gute Laune, laute Musik und viel nackte Haut kamen entsprechend nahe der russischen Stadt Kemerowo zusammen. Ein DJ sorgte für Untermalung, während sich die Meute auf Skiern oder Snowboards auf die Piste stürzte.

Scrollen, um mit dem Inhalt fortzufahren
Anzeige

Der Veranstalter des Greka Fests gab später an, dass unter anderem Menschen aus Kanada und Uganda angereist waren, um dem Spektakel beizuwohnen. Im mittlerweile siebten Jahr hat die Tradition somit einen neuen Höhepunkt erreicht.


Dass nun auch noch ein Weltrekord verbucht wurde, bringt dem Fest noch mehr Aufmerksamkeit ein. Wer allerdings für das nächste Jahr schon eine Reise plant, sei gewarnt: Der Sonnenschein sorgte zwar für bis zu 15 Grad Celsius, der Schnee war aber dennoch eisig kalt.

Nicht umsonst trugen viele der Zuschauer dicke Kleidung. Dass sich mancher früher oder später dem Outfit der Fahrer anpasste, dürfte eher am ausreichenden Alkoholausschank gelegen haben als an wirklich warmen Temperaturen.


Das könnte Sie auch interessieren:

 

 

 

 

Lesen Sie auch