• Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.

Rekord-Angebot für Star! Aber Suns kontern

In diesem Artikel:
  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.

Deandre Ayton wird wohl auch in der kommenden Spielzeit für die Phoenix Suns auf dem Parkett stehen.

Nach Informationen von The Athletic-Reporter Shams Charania hat die Franchise aus dem US-Bundesstaates Arizona das Höchstgebot der Indiana Pacers gekontert, die Ayton einen Vertrag über vier Jahre sowie 133 Millionen Dollar Gehalt geboten haben.

Weil Ayton als Restricted Free Agent gelistet war, bemühten sich die Pacers intensiv um den 23 Jahre alten Star und gaben das Offer Sheet ab. (NEWS: Alle aktuellen Infos zur NBA)

Allerdings hatten die Suns keinerlei Absichten ihren Center ziehen zu lassen, reagierten umgehend nach Aytons Unterschrift und zogen damit wie vorgeschrieben innerhalb von 48 Stunden nach.

Ayton kann vorerst nicht getradet werden

Einen Maximalvertrag über fünf Jahre wollten die Suns Ayton nicht bieten, der deswegen 2026 zum Unrestricted Free Agent werden wird. (DATEN: Ergebnisse und Spielplan der NBA)

Ayton kann nun zudem bis zum 15. Januar 2023 nicht getradet werde und ein Jahr lang Trades ablehnen. Zu den Pacers kann er nun ebenfalls ein Jahr lang nicht getradet werden.

Das Angebot an Ayton geht in die Geschichtsbücher der NBA ein. Bisher liegt der Rekord-Deal bei Otto Porter Jr., der 2017 für 107 Millionen Dollar bei den Brooklyn Nets unterschrieben hatte, ehe die Washington Wizards nachzogen.

Doch auch hier zog mit den Washington Wizards das andere Team nach.

Alles zur NBA auf SPORT1.de

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.