Rekord-Lewandowski? Flick: "Erfolge hat er nicht alleine"

Florian Plettenberg
Sport1

Doppelpack gegen den SC Freiburg, dazu ein weiteres Tor beim 3:1 vorbereitet - eine bessere Ausbeute hätte Robert Lewandowski am Samstagnachmittag kaum haben können. Gegen die Breisgauer erzielte er nun 17 Treffer in 16 Spielen.

Mit nunmehr 33 Saisontoren sorgte Lewandowski nicht nur für den 15. Pflichtspielsieg in Folge, was im deutschen Profifußball übrigens noch keiner Mannschaft zuvor gelungen war. Der Pole ist nun auch der erste ausländische Spieler, der diese Tor-Marke in einer Saison erreicht. Die bisherige Bestmarke hielt Ex-Dortmunder Pierre-Emerick Aubameyang mit 31 Toren in der Spielzeit 2016/17. Lewandowskis achter Doppelpack in der laufenden Spielzeit ist zudem Liga-Höchstwert. 

Tor-Maschine Lewandowski!

Scrollen, um mit dem Inhalt fortzufahren
Anzeige

Der CHECK24 Doppelpass mit Oliver Bierhoff am Sonntag ab 11 Uhr im TV auf SPORT1

Lewandowski-Quote: Flick lobt Mannschaft

"Robert weiß genau, dass es erstmal wichtig ist, dass die Mannschaft Erfolg hat und das Team im Fokus steht", stellte sein Trainer Hansi Flick am Samstagabend heraus und fügte hinzu: "Es ist natürlich auch so, dass er diese Erfolge nicht alleine hat. Er braucht auch Mitspieler, welche die Tore vorbereiten. Seine Qualitäten, vorne zu vollstrecken oder aufzulegen, sind top."

Torschütze Joshua Kimmich, der seinen Treffer von Lewandowski aufgelegt bekam, sagte bei Sky: "Ich bin ganz besonders stolz, dass er auch einen aufgelegt hat. Das kann uns auch helfen, nicht nur seine Tore, sondern auch, wenn er im Sechzehner den Ball hält und mal einen ablegt. Das ist alles sehr, sehr wichtig."


Gerd Müller bleibt der Bayern-Bomber

Eigentlich war es das große Ziel von Lewandowski, die 40-Tore-Marke von Bayern-Bomber Gerd Müller aus der Saison 1971/72 zumindest einzustellen. Zwar hat er dazu noch die Möglichkeit am kommenden 34. Spieltag beim VfL Wolfsburg, aber sieben Tore in einem Spiel dürften selbst für den 31-Jährigen Weltklasse-Stürmer kaum zu schaffen sein.

Die SPORT1 News sind zurück! Alles aus der Welt des Sports ab Montag immer um 19.30 Uhr im TV auf SPORT1, auf SPORT1.de und in der SPORT1-App

Aber auch Lewandowski weiß: Mit seinem Fünferpack gegen die Wölfe in nur 8:59 Minuten schaffte er in der Saison 2015/16 schon einmal ein Wunder und brachte es sogar zu vier Einträgen in das Guinness Buch der Rekorde. Sechs Tore gelangen einst Köln-Legende Dieter Müller beim 7:2-Sieg gegen den SV Werder Bremen am 17. August 1977.

"Wenn er den ein oder anderen Rekord schaffen kann, ist es umso schöner, da freut sich die Mannschaft mit", sagte Flick.

Die Bundesliga-Highlights am Sonntag ab 9 Uhr in Bundesliga Pur im TV auf SPORT1

Noch ein Rekord?

Auch, wenn es mit 40 Toren in dieser Saison nichts werden sollte, so kann er zumindest in der Tabelle der Rekordtorschützen weiter klettern. Bayern-Legende Müller brachte es vor seiner 40-Tore-Saison auf 38 Treffer in der Saison 1969/70 und auf 36 in der Spielzeit 1972/73. Köln-Held Müller traf 34 Mal in der Saison 1976/77. Dahinter rangiert Lewandowski mit seinen aktuell 33 Toren auf Platz fünf.


 Vier Tore fehlen den Bayern noch zum Erreichen der 100-Tore-Marke. Der Rekord liegt bei 101 Saison-Treffern. Aufgestellt, na klar, durch die Bayern in der Saison 1971/72.

Lewandowski wird all das wissen und ist daher vielleicht umso motivierter, das nächste Wunder zu schaffen.

Lesen Sie auch