Remis dank Nielsen

Remis dank Nielsen
Remis dank Nielsen

96 und Braunschweig teilten sich an diesem Spieltag die Punkte. Das Match endete mit einem 1:1. Der vermeintlich leichte Gegner war Braunschweig mitnichten. Eintracht Braunschweig kam gegen Hannover zu einem achtbaren Remis.

Torlos ging es zur Halbzeitpause in die Kabinen. Zum Seitenwechsel ersetzte Cedric Teuchert von Hannover 96 seinen Teamkameraden Nicolo Tresoldi. Nach 69 Minuten bejubelten die 42.000 Zuschauer endlich das erste Tor: 1:0 für Eintracht Braunschweig durch Anthony Ujah. Gleich drei Wechsel nahm der Gast in der 75. Minute vor. Anthony Ujah, Fabio Kaufmann und Anton-Leander Donkor verließen das Feld für Lion Lauberbach, Luc Ihorst und Niko Kijewski. Das 1:1 von 96 stellte Havard Nielsen sicher (78.). Letzten Endes wurde in der Begegnung der Gastgeber mit Braunschweig kein Sieger gefunden.

Hannover ist mit 14 Punkten aus acht Partien gut in die Saison gestartet. Vier Siege, zwei Remis und zwei Niederlagen tragen zur Momentaufnahme des Teams von Coach Stefan Leitl bei. Hannover 96 blieb auch im fünften Spiel hintereinander ungeschlagen, baute jedoch die Serie von vier Siegen nicht aus.

Eintracht Braunschweig muss sich ohne Zweifel um die eigene Abwehr kümmern. Im Schnitt kassierte das Team mehr als zwei Gegentreffer pro Spiel. Die Elf von Michael Schiele befindet sich derzeit im Tabellenkeller. Die bisherige Saisonbilanz von Braunschweig bleibt mit einem Sieg, zwei Unentschieden und fünf Pleiten schwach. Vom Glück verfolgt war Eintracht Braunschweig in den letzten fünf Spielen nicht. In diesem Zeitraum findet sich nur ein einziger Sieg.

Am nächsten Freitag reist 96 zum SV Sandhausen, zeitgleich empfängt Braunschweig den Karlsruher SC.