Remis gegen Aue: Hannover verspielt frühe Führung

·Lesedauer: 1 Min.
Remis gegen Aue: Hannover verspielt frühe Führung
Remis gegen Aue: Hannover verspielt frühe Führung

Hannover 96 hat nach dem Einzug ins DFB-Pokal-Achtelfinale den Befreiungsschlag in der 2. Fußball-Bundesliga verpasst. Die Mannschaft von Trainer Jan Zimmermann kam trotz Führung gegen Erzgebirge Aue nicht über ein 1:1 (1:1) hinaus.

Nach fünf Spielen in Folge ohne Sieg steckt Hannover mit zwölf Punkten weiter in der unteren Tabellenhälfte fest. Auch Aue half der Punkt nicht aus dem Tabellenkeller (8) heraus.

Sebastian Kerk (4.) brachte Hannover vor 9300 Zuschauern früh in Führung, Aue war um eine Antwort bemüht, vor dem gegnerischen Tor jedoch zunächst nicht zwingend genug. Erst kurz vor der Pause glich Dimitrij Nazarov (45.+1) für die Gäste aus.

Nach dem Seitenwechsel begegneten sich beide Teams auf Augenhöhe, das Geschehen spielte sich zunächst über weite Strecken im Mittelfeld ab.

Erst am Mittwoch war Hannover nach fünf Jahren erstmals wieder in das Achtelfinale des DFB-Pokals eingezogen. Die Niedersachsen hatten sich im Zweitliga-Duell gegen Fortuna Düsseldorf 3:0 durchgesetzt.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.