Remis in letzter Minute: Borussia in der Nachspielzeit erfolgreich

·Lesedauer: 1 Min.
Remis in letzter Minute: Borussia in der Nachspielzeit erfolgreich
Remis in letzter Minute: Borussia in der Nachspielzeit erfolgreich

Das Spiel vom Samstag zwischen dem Sport-Club Freiburg und Borussia Mönchengladbach endete mit einem 3:3-Remis. Mit einem respektablen Unentschieden trennte sich die Borussia vom Favoriten. Der SC hatte im Hinspiel an der eigenen Vormachtstellung keinerlei Zweifel aufkommen lassen und sich klar mit 6:0 durchgesetzt.

Kaum war das Spiel angepfiffen, lag Gladbach bereits in Front. Amir Selmane Ramy Bensebaïni markierte in der zweiten Minute die Führung. Bereits in der zwölften Minute baute Breel Embolo den Vorsprung des Gasts aus, nachdem Jonas Hofmann vorgelegt hatte. Bis zur Halbzeitpause konnte keine der Mannschaften ihre Torbilanz mehr verbessern. Vincenzo Grifo schoss für Freiburg in der 48. Minute das erste Tor. In der 60. Minute gelang den Gastgebern, was zur Pause in weiter Ferne war: der Ausgleichstreffer durch Christian Günter nach einer Vorlage von Maximilian Eggestein. Nach Vorlage von Günter ließ Philipp Lienhart den dritten Treffer des Sport-Club Freiburg folgen (79.). Freiburg schaffte es nicht, das Ergebnis über die Zeit zu bringen, denn Gladbach gelang in der Nachspielzeit (92.) der Ausgleichstreffer. Borussia Mönchengladbach ließ nach dem Wiederanpfiff stark nach und so erkämpfte sich der Sport-Club Freiburg noch ein Unentschieden.

Kurz vor Saisonende steht der SC mit 52 Punkten auf Platz fünf. Freiburg ist seit drei Spielen unbezwungen.

In der Schlussphase der Saison befindet sich die Borussia in der Tabelle über dem ominösen Strich. Die Stärke von Gladbach liegt in der Offensive – mit insgesamt 45 erzielten Treffern. Borussia Mönchengladbach befindet sich auf Kurs und holte in den vergangenen fünf Spielen acht Punkte.

Der Sport-Club Freiburg tritt kommenden Samstag, um 18:30 Uhr, bei der TSG 1899 Hoffenheim an. Zwei Tage später empfängt die Borussia RB Leipzig.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.