Rene Adler bald Nummer zwei beim FC Bayern?

Der Abschied vom HSV steht fest, wohin es Adler zieht, ist allerdings offen. Nun hat sich Mainz anscheinend nach dem Torhüter erkundigt.

Wer wird die neue Nummer zwei beim FC Bayern? Die Welt bringt nun Rene Adler ins Gespräch, dessen Vertrag beim HSV im Sommer ausläuft. Es wäre eine pikante Konstellation.

Es kristallisiert sich zunehmend heraus, dass die Münchner zeitnah einen neuen Ersatztorwart brauchen: Tom Starke kündigte bereits an, seine Karriere im Sommer beenden zu wollen und Sven Ulreich, der Manuel Neuer dieser Tage kurzfristig vertritt, denkt offen über einen Wechsel nach der Saison nach. Das wirft die Frage auf, wer ab der kommenden Spielzeit den Ersatzmann von Neuer geben wird.

Die Welt bringt daher jetzt Rene Adler ins Spiel: Der Keeper vom Hamburger SV wäre im Sommer ablösefrei und könnte mutmaßlich nur für weniger als seine bisherigen 2,75 Millionen Euro im Jahr in der Hansestadt verlängern. Das Blatt argumentiert, dass Adlers Name in München bereits kursiere und der HSV-Keeper viele Kriterien erfülle - sowohl was seine Erfahrung, als auch was seine Qualität angeht.

In einem Gespräch mit Sport1 gab Adler zudem kürzlich: "Natürlich sind das Monetäre und der wirtschaftliche Faktor auch entscheidend." Berichten zufolge würde Adler beim FC Bayern mindestens sein aktuelles Gehalt halten können.

Sollte es tatsächlich zum Transfer nach München kommen, säße Adler hinter Neuer auf der Bank. Letzterer wiederum profitierte seinerzeit bei der WM 2010 von einer Rippenverletzung Adlers, der dadurch das Turnier verpasste - während Neuer zum Weltstar aufstieg.

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen