Rennfahrer-Talent Billy Monger verliert beide Beine

Tragischer Unfall in der Formel 4 im englischen Donington Park. Der britische Nachwuchsfahrer Billy Monger raste in einer Kurve mit voller Wucht in ein langsamer werdendes Auto und verletzte sich dabei so schwer, dass ihm beide Beine amputiert werden mussten. Mehrere Formel-1-Stars nehmen Anteil am Schicksal des 17-Jährigen und rufen zu Spenden auf.

Billy Monger verlor bei einem Unfall in der Formel 4 beide Beine.

Wie Mongers Management am Mittwoch mitteilte, sei eine Amputation unumgänglich gewesen. Weiterhin rief der Agent des Teenagers eine Crowdfunding-Kampagne ins Leben, mit der Mongers Behandlung finanziell unterstützt werden soll.

Die britischen Formel-1-Stars Lewis Hamilton und Jenson Button riefen auf ihren Social-Media-Profilen dazu auf, die Initiative zu unterstützen.


Button selbst spendete 18.000 Euro. Zur Behandlung Mongers sind etwa 300.000 Euro nötig. Am Donnerstag gegen 15 Uhr waren bereits über 600.000 Euro zusammengekommen.


Mongers Schicksal erinnert an das des ehemaligen Formel-1-Piloten Alex Zanardi. Dem Italiener mussten infolge eines Rennunfalls 2001 ebenfalls beide Beine amputiert werden. Zanardi kämpfte sich ins Leben und in den Sport zurück und gewann bei den Paralympischen Spielen in London 2012 und Rio de Janeiro 2016 insgesamt drei Goldmedaillen im Handbike.

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen