Restaurantkritiker entlarvt versehentlich Fremdgänger

Alice TielichFreie Autorin

In den USA ist ein bekannter Restaurantkritiker ungewollt in eine Ehekrise hineingeraten. Denn eine seiner Restaurantbewertungen deckte eine Affäre auf.

Ein untreuer Ehemann wurde beim Abendessen ertappt. (Bild: Getty Images)
Ein untreuer Ehemann wurde beim Abendessen ertappt. (Bild: Getty Images)

Für eine Frau gab es laut “people.com” in diesem Jahr an Thanksgiving einen ganz besonderen Grund, dankbar zu sein – und zwar dem Restaurantkritiker Tom Sietsema. Er hatte in seiner Kolumne romantische Lokale in South Carolina vorgestellt und diese Empfehlungen auch mit Fotos unterlegt. Auf einem dieser Bilder entdeckte eine Frau ihren Ehemann beim Abendessen. Mit einer anderen Frau. Das ist zwar kein Grund für eine handfeste Ehekrise, schließlich kann es sich dabei auch um eine Arbeitskollegin oder Freundin handeln. Da die betroffene Frau aber bereits zuvor vermutet hatte, dass ihr Mann ihr nicht mehr treu ist, konfrontierte sie ihn mit diesem Foto – und er gestand aufgrund dieses Beweises, tatsächlich eine Affäre zu haben.

Scrollen, um mit dem Inhalt fortzufahren
Anzeige

Beziehungen: Das sehen Männer als Fremdgehen an

Nun hätte die Geschichte hier enden können, aber die Betrogene wollte sich unbedingt bei der Person bedanken, die den Verrat, wenn auch unbeabsichtigt, aufgedeckt hatte. Also veröffentlichte sie in einem wöchentlichen Live-Chat von Tom Sietsema die Geschehnisse, sprach ihm ihren Dank aus und brachte es damit zu trauriger Berühmtheit. Denn Sietsema veröffentlichte den Chat auf Twitter:

“Danke Tom: Deine letzte Restaurantkritik enthält ein Foto, das meinen Mann beim Abendessen mit einer Frau zeigt, die nicht ich bin! Nachdem ich ihn mit dem Fotobeweis konfrontiert habe gestand er, eine Affäre zu haben. Ich dachte mir, du wärst amüsiert, wenn du über deinen Anteil an dem Drama erfährst. Dieses Thanksgiving bin ich dankbar dafür, dass du diesen Betrug aufgedeckt hast”

Die ersten Reaktionen auf diesen wirklich absurden Zufall ließen nicht lange auf sich warten. Denn auf diese Art und Weise als Betrüger entlarvt zu werden, ist schon ziemlich bitter:

“So stelle ich mir @tomsietsemas Reaktion auf die Dankesbotschaft dieser Frau in seinem Chat heute vor. Whoa!”

Sietsema schien von den Geschehnissen tatsächlich überrumpelt zu sein – und vor allem unangenehm berührt. So antwortete er auf den Post der betrogenen Ehefrau, man solle ihm doch bitte sagen, dass es sich hierbei um einen Streich handle.

Da er bis zu dem Zeitpunkt nicht wusste, ob es sich wirklich um eine wahre Geschichte handelt, schickte er vorsorglich mit seinen Restaurantempfehlungen in der Region Washington D.C. direkt noch eine Warnung an alle Fremdgeher raus: “Nehmt euch in Acht, ihr Fremdgänger!”

Dieser Fall dürfte einige dazu bewegen, noch vorsichtiger zu sein, wenn sie ihre Affäre allzu öffentlich ausleben. Denn schon eine harmlose Restaurantkritik kann ungewollt wahre Dramen auslösen.



Lesen Sie auch