Borussia Dortmund: Reus fällt über einen Monat aus

SID
Reus fällt über einen Monat aus
Reus fällt über einen Monat aus

Borussia Dortmunds Kapitän Marco Reus hat beim 2:3 im DFB-Pokal bei Werder Bremen am Dienstag eine Muskelverletzung erlitten und fällt mehr als einen Monat aus.

Nach Darstellung des BVB könne der Nationalspieler erst in rund vier Wochen wieder ins Training einsteigen, ob er dann sofort wieder spielen kann, erscheint fraglich.

Stimmen zum BVB-Aus in Bremen: "Das ist Rot und Elfmeter"

Scrollen, um mit dem Inhalt fortzufahren
Anzeige

Bei gutem Heilungsverlauf könnte Reus mit den Schwarz-Gelben im Duell bei seinem Ex-Klub Borussia Mönchengladbach am 7. März wieder mitwirken. Am Samstag (18.30 Uhr/Sky) bei Bayer Leverkusen sowie in der Champions League am 18. Februar gegen Paris St. Germain steht Reus definitiv nicht zur Verfügung. Der Offensivspieler war in der 89. Minute in Bremen ausgewechselt und durch Neuzugang Emre Can ersetzt worden.

“Lahmarschig, bequem”: Zorc schimpft über erste Halbzeit

BVB-Sportdirektor Michael Zorc übte nach dem Achtelfinal-Ausscheiden heftige Kritik an der Vorstellung seiner Mannschaft in den ersten 45 Minuten. "Wir sind dafür bestraft worden, dass wir in der ersten Hälfte lahmarschig, bequem und langsam gespielt haben", wetterte Zorc im kicker-Gespräch, "wir haben nicht so gewirkt, als wüssten wir, worum es geht."

Das Achtelfinal-Aus im Pokal tue sehr weh, "es ist nicht zu reparieren. Die Niederlage war vermeidbar, aber letztlich verdient", betonte der Ex-Nationalspieler. In der ersten Hälfte war der BVB nur zu einer Chance durch einen Fallrückzieher von Abwehrchef Mats Hummels gekommen.

VIDEO: Das sagt Juve-Trainer Sarri über Can

Lesen Sie auch