• Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.

Reus warnt: "Wird nicht immer optimal aussehen"

In diesem Artikel:
  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
Reus warnt: "Wird nicht immer optimal aussehen"
Reus warnt: "Wird nicht immer optimal aussehen"

Marco Reus hat die Fans von Borussia Dortmund auf einen womöglich nicht ganz reibungslosen Saisonstart eingestellt.

„Das wird am Anfang nicht immer optimal aussehen“, sagte der Kapitän des BVB bei Sky nach dem Vorbereitungsspiel gegen den SC Verl (5:0). Die Schwarz-Gelben haben mit diversen Transfers in der Sommerpause nach einer eher enttäuschenden Saison für neue Euphorie in ihrem Umfeld gesorgt.

Wohl auch wegen des personellen Umbruchs mahnte Reus: „Wir wissen, dass wir wenig Zeit haben, deshalb muss es alles sehr, sehr schnell funktionieren.“ (NEWS: Alle aktuellen Infos zur Bundesliga)

Dortmund trifft im ersten Pflichtspiel der Saison am 29. Juli auf den TSV 1860 München, gegen den Traditionsverein aus Bayern muss die erste Runde im DFB-Pokal überstanden werden. Die ersten größeren Härtetests warten dann aber wohl mit den Auftaktspielen in der Bundesliga.

Reus: Terzic bringt neue Energie rein

Zunächst geht es gegen den Vorjahresdritten Bayer Leverkusen, dann ist man beim Pokal-Finalisten SC Freiburg zu Gast. Reus legte den Fokus für die Startphase daher auf die Punkteausbeute: Es sei umso wichtiger, „dass die Ergebnisse stimmen und dann im Nachhinein das Spielerische hinzukommt.“

Dass der BVB mit einem positiven Grundgefühl in die Vorbereitung gestartet war, hat nicht nur mit den Verpflichtungen von Niklas Süle, Nico Schlotterbeck und Sébastien Haller zu tun, sondern auch mit der Rückkehr von Edin Terzic auf die Position des Cheftrainers. (ÜBERSICHT: Die fixen Transfers aller Bundesliga-Klubs)

Dieser habe laut Reus einen „sehr emotionalen, sehr sachlichen, sehr guten Eindruck“ hinterlassen. „Wir haben wieder einen neuen alten Trainer, der wieder neue Energie reinbringt, frischen Wind. Ich glaube, das sieht man auch bei den Fans.“

Die sich aber womöglich trotzdem auf einen nicht ganz reibungslosen Start einstellen müssen.

Alles zur Bundesliga auf SPORT1:


Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.