Rheinbahn sorgt vor: 50.000 Spucktüten für Karneval

Moritz PiehlerFreier Autor
Yahoo Nachrichten Deutschland
Vorsorglich. Die Rheinbahn bietet ihren Passagieren für die Karnevalszeit Spucktüten an. (Bild: Rheinbahn Düsseldorf)
Vorsorglich. Die Rheinbahn bietet ihren Passagieren für die Karnevalszeit Spucktüten an. (Bild: Rheinbahn Düsseldorf)

Es wird eine Maßnahme aus Erfahrung sein. Die Rheinbahn Düsseldorf hat sich für diese Karnevalssaison etwas besonderes ausgedacht. Sie bietet ihren Passagieren Spucktüten in allen Bussen und Zügen an.

Die Karnevalszeit ist kurz vor ihrem Höhepunkt. Das bedeutet besonders im Rheinland Feiern ohne Ende, je nach Kostüm Frostbeulen an unangenehmsten Körperstellen und vor allem: sehr viel Alkoholkonsum. Die Folge sind im besten Fall einvernehmliche Knutscherei und ein wenig Kopfschmerzen am nächsten Tag. Im schlimmeren Fall geht es etwas weniger romantisch aus.

Scrollen, um mit dem Inhalt fortzufahren
Anzeige

Helau und Alaaf! Zehn gute Gründe, Karneval zu feiern

Um dem vorzubeugen, hat sich die Rheinbahn in Düsseldorf gedacht, es wäre doch eine gute Idee, die Feierwütigen prophylaktisch mit Spucktüten zu versehen. Nicht ganz uneigennützig, denn irgendjemand muss schließlich nach jeder Feier feucht durchwischen. Um den Fahrgästen die innovative Strategie schmackhaft zu machen, gab es auch gleich eine kleine Social-Media-Kampagne von der Rheinbahn dazu. Unter dem Hashtag #bahnbrechend veröffentlichte das Verkehrsunternehmen Bilder der Tüten auf Twitter.

Der dazugehörige Slogan auf der Website lautet: "Damit aus einem kleinen Malheur keine große Sauerei wird." Die Nahverkehrsbetriebe werden in den kommenden Tagen insgesamt 50.000 Kotztüten verteilen. In den Infokästen der Fahrzeuge, wo normalerweise Faltblätter über Streckensperrungen und ähnliches informieren, stecken nun die Spucktüten für den Notfall.

Krise zum Karneval: Wenn Venedig über Touristenmangel klagt

Ob die Vorsichtsmaßnahme tatsächlich wirkt oder lediglich ein PR-Gag der Rheinbahn ist, wird sich in der rauen Wirklichkeit des Karnevalschaos beweisen. Sicher ist aber, dass die bahnbrechende Idee für einigen Spott aus der Konkurrenzhochburg Köln sorgen wird. Böse Zungen behaupten, es würde gar gemunkelt, dass die vorauseilenden Spucktüten in erster Linie dem Düsseldorfer Altbier geschuldet seien. Die kommen dann aber definitiv von der anderen Rheinseite.

Lesen Sie auch