Nach Richterentscheid: Olympiastätten in Rio wieder geöffnet

Sport1

Gut zwei Wochen nach ihrer Schließung werden die eigens für die Olympischen Sommerspiele 2016 errichteten Sportstätten in Rio de Janeiro wieder geöffnet. Diese Entscheidung traf ein Gericht, das bestätigte das Bürgermeisterbüro der Stadt der Nachrichtenagentur AFP.

Demnach wurden die beiden großen Olympiaparks in den Stadtteilen Barra da Tijuca sowie Deodoro bereits am Dienstag wieder der Öffentlichkeit zugänglich gemacht. Die Sperrung war am 17. Januar wegen fehlender Sicherheitsnachweise erfolgt.


Scrollen, um mit dem Inhalt fortzufahren
Anzeige

Das brasilianische Kanu-Nationalteam hat das Training in Deodoro bereits wieder aufgenommen.

DAZN gratis testen und Sport-Highlights live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

Die Türen der Schwimmhalle in Barra sollen sich am Sonntag wieder öffnen. Die Staatsanwaltschaft hatte die Schließung erwirkt, das Bürgermeisterbüro legte erfolgreich Protest ein.

Lesen Sie auch