Riether spricht über Tönnies' Rückkehr

SPORT1
Sport1

Seit vergangener Woche ist Clemens Tönnies zurück beim FC Schalke 04.


Nach seinen vielfach als rassistisch empfunden Aussagen wurde er vom Schalker Ehrenrat mit einer dreimonatigen Sperre belegt, die vor wenigen Tagen abgelaufen ist. Mit einem Video in den Vereinsmedien meldete er sich in dieser Woche offiziell im Amt als Aufsichtsratschef zurück. 

Scrollen, um mit dem Inhalt fortzufahren
Anzeige

Jetzt das aktuelle Trikot von Schalke 04 bestellen - hier geht's zum Shop! | ANZEIGE

Die Pause habe ihm "schon viele Gedanken gebracht: Über das, was ich gesagt habe insgesamt, darüber, wie ich es eigentlich gemeint habe, und wie es insgesamt aufgenommen wurde", erklärte Tönnies über seine Zwangspause. 

"Natürlich wissen wir, dass es ein Riesenfehler war"

Im CHECK24 Doppelpass auf SPORT1 betonte Ex-Profi Sascha Riether, inzwischen Koordinator der Lizenzspielerabteilung bei den Königsblauen, Tönnies' Wichtigkeit im Verein. "Grundsätzlich sind wir froh, dass wir Clemens Tönnies als Chef des Aufsichtsrats haben. Er ist eine ganz wichtige Person auf Schalke und natürlich wissen wir, dass es ein Riesen-Fehler war."

DAZN gratis testen und die Freitags- und Montagsspiele der Bundesliga live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

Riether ergänzte: "Aber er hat daraus gelernt, sich dafür entschuldigt und er hat eine Strafe bekommen. Die hat er jetzt abgesessen und jetzt gilt es, in die Zukunft zu schauen. Gemeinsam mit Clemens Tönnies wollen wir die Zukunft angehen und wir freuen uns darauf."


Lesen Sie auch