Rio Ferdinand: Darum wäre Jadon Sancho besser für Manchester United als Harry Kane

Goal.com

Manchester Uniteds früherer Abwehrchef Rio Ferdinand hat den Red Devils ein Trio an Neuverpflichtungen um Jadon Sancho für den kommenden Sommer ans Herz gelegt und dabei erklärt, warum der Youngster von Borussia Dortmund seiner Meinung nach besser für United wäre als Tottenham-Stürmer Harry Kane.

"Sancho, Koulibaly (Kalidou, Napoli, d. Red.) und Saul Niguez (Atletico Madrid, d. Red.)", sagte Ferdinand gegenüber Radio 5 Live's 606 Savage Social Podcast auf die Frage, welche Spieler United holen sollte. Der 41-jährige Engländer, der von 2002 bis 2014 für Manchester spielte, führte aus: "Harry Kane war auch im Gespräch, aber wenn ich einen Offensivspieler wählen müsste, würde ich Sancho nehmen. Er bringt dieses gewisse Etwas in puncto Kreativität mit, diese gewisse Würze, die United im Moment nicht hat."

Manchester United: Ferdinand würde Sancho die Nummer 7 geben

Ferdinand würde Sancho, der in Dortmund noch bis 2022 unter Vertrag steht und auf dessen Verpflichtung United nach Informationen von Goal und SPOX tatsächlich der Favorit ist, sogar die prestigeträchtige Trikotnummer 7 geben, die im Old Trafford einst David Beckham oder Cristiano Ronaldo trugen. "Ja, er ist der Typ für diese Nummer. Ihn umgibt diese gewisse Arroganz, die du auf dem Fußballplatz sehen willst. Sie würden das mit Kusshand nehmen. Also ja, ich würde ihm die Nummer geben und ihm diesen Druck auferlegen."

Sancho war 2017 für knapp acht Millionen Euro von Manchester City nach Dortmund gewechselt. In der laufenden Saison hat der 20-jährige Engländer bislang 17 Tore und 19 Vorlagen in 36 Pflichtspielen geliefert.

Scrollen, um mit dem Inhalt fortzufahren
Anzeige

Lesen Sie auch