Riot-Games plant offenbar LoL-WM mit Nationalteans

Lena Reinhart
Sport1

Riot Games plant offenbar den Start einer League-of-Legends-Weltmeisterschaft mit Nationalteams.

ESPN-Reporter Tyler "FionnOnFire" Erzberger berichtete nach einem Gespräch mit Riot-Verantwortlichen, dass es nicht mehr darum gehen würde, ob es eine League-of-Legends-Weltmeisterschaft geben wird, sondern wann es soweit sein wird. 


Scrollen, um mit dem Inhalt fortzufahren
Anzeige

Allerdings werde das Vorhaben noch eine gewisse Zeit in Anspruch nehmen - möglicherweise Jahre. Die LoL-Profis haben bereits einen strengen Zeitplan und sollen sich durch eine zusätzliche Meisterschaft nicht überarbeitet fühlen.

Zudem muss eine weitere Weltmeisterschaft auch einen ordentlichen Stellenwert haben. Sollte dies nicht gewährleistet werden, könnte deren Bedeutung ähnlich der Nations League im internationalen Profifußball zu einer Randerscheinung verkommen.

Kleiden wie die eSports-Profis? Kein Problem! Der SPORT1-eSports-Shop! | ANZEIGE

Riot-Boss bestätigt Überlegungen

Auf einer Pressekonferenz vor dem Worlds-Finale in Paris sprach der globale eSports-Chef von Riot ebenfalls über dieses Thema. Er gab an, dass dies eine oft diskutierte Frage sei und das Unternehmen es bereits in Betracht gezogen habe. Er hoffe darauf, bald etwas bekannt geben zu können. 


Das auf Basis von Nationalitäten ausgerichtete Format zeigt in anderen Spielen bereits seinen Erfolg. Die Overwatch-Weltmeisterschaft und der PUBG Nations Cup sind Beispiele dafür.

Dieses Format kommt traditionellen Sportveranstaltungen nahe und könnte eine Gelegenheit bieten ein breiteres, auch eSports-fernes Publikum anzulocken.

Für Fans besteht somit die Hoffnung auf eine auf Nationen-basierende-Weltmeisterschaft. 

Lesen Sie auch