Rolfes: WM für Vereine „Katastrophe“

  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
In diesem Artikel:
  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
Rolfes: WM für Vereine „Katastrophe“
Rolfes: WM für Vereine „Katastrophe“

Sport-Geschäftsführer Simon Rolfes von Fußball-Bundesligist Bayer Leverkusen befürchtet negative Auswirkungen durch den engen Terminplan für die international spielenden Vereine. „Aus sportlicher Sicht ist diese WM für die Vereine eine Katastrophe“, sagte Rolfes im Interview mit dem RedaktionsNetzwerk Deutschland (RND).

Die WM in Katar (21. November bis 18. Dezember) findet mitten in der Saison statt. Bis zum Turnier in der Wüste warten auf die Top-Klubs fast nur noch englische Wochen. "Welchen Einfluss das im Detail auf die Bundesliga haben wird, weiß ich nicht. Dass es Einfluss nehmen wird, dessen bin ich mir sicher", sagte Rolfes.

Leverkusen startet am Samstag (18.30 Uhr/Sky) bei Borussia Dortmund in die Saison. Nach der Pokal-Blamage beim Drittligisten SV Elversberg (3:4) erwartet Rolfes eine Reaktion: "Wir haben mit der Mannschaft deutlich angesprochen, was nicht funktioniert hat, und sehr klar gemacht, dass es so nicht geht. Die Bundesliga und bald auch die Champions League bieten große Chancen, wieder Erfolge zu feiern."







Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.