Ronald Koeman: "Jeder weiß, dass es mein Traum ist, Barca zu trainieren"

Goal.com

Der niederländische Nationaltrainer Ronald Koeman hat seinen Wunsch bekräftigt, eines Tages als Trainer zum FC Barcelona zurückzukehren. Dank einer Klausel könnte der ehemalige Barca-Libero die Elftal nach der verschobenen Europameisterschaft im kommenden Jahr verlassen.

"Ich hatte einen Anruf [von Barca], wie ich schon oft erklärt habe. Aber ich möchte mein Wort bei der Nationalmannschaft halten. Ich dachte, wir hätten diesen Sommer die Euro 2020. Ich bin zufrieden mit dem Stand der Dinge mit der Nationalmannschaft und das ist für mich ist im Moment das Wichtigste“, sagte Koeman bei Catalunya Radio.

Ronald Koeman nach Herzproblemen "in guter Verfassung"

Scrollen, um mit dem Inhalt fortzufahren
Anzeige

"In meinem Vertrag gibt es eine Klausel, die es mir ermöglicht, den Job in der Nationalmannschaft nach der Europameisterschaft zu verlassen. Aber jetzt ist nicht die Zeit, darüber nachzudenken", erklärte er weiter, betonte aber: "Jeder weiß, dass es mein Traum ist, Barca zu trainieren. Hoffentlich habe ich in Zukunft die Möglichkeit dazu."

Ein mögliches Engagement hänge dabei "von deiner Leistung und deinen Erfolgen als Trainer ab". So brauche man viel "Erfahrung, um eine Mannschaft wie Barca zu trainieren." Das Interview war Koemans erster öffentlicher Auftritt seitdem er im Mai mit Herzproblemen ins Krankenhaus eingeliefert wurde.

Mittlerweile gehe es dem Bondscoach besser. "Ich bin froh, wieder in guter Verfassung zu sein. Ich hatte letzte Woche eine Untersuchung beim Kardiologen, und alles lief gut. Sie sagten mir, dass ich immer noch auf mich selbst aufpassen muss, aber ich bin sehr glücklich“, verriet Koeman.

Lesen Sie auch