• Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.

CR7 elektrisiert Old Trafford - United-Ikone flippt aus

·Lesedauer: 2 Min.
In diesem Artikel:
  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
CR7 elektrisiert Old Trafford - United-Ikone flippt aus
CR7 elektrisiert Old Trafford - United-Ikone flippt aus

Die gefallene Bestmarke war nur die Vorgeschichte zu einem einmal mehr bemerkenswerten Europapokal-Abend im altehrwürdigen Old Trafford: (NEWS: Alle aktuellen Infos zur Champions League)

Nachdem Cristiano Ronaldo zu seinem 178. Einsatz in der Champions League aufgelaufen war und damit zum nunmehr alleinigen Rekordspieler des Wettbewerbs avancierte, ging die Show um den Superstar erst richtig los.

Ronaldo nahm für sich in Anspruch, beim furiosen 2:1 (0:0)-Sieg von Manchester United gegen den spanischen Klub FC Villarreal ebenso zum Matchwinner zu mutieren.

CR7 lässt United ausflippen -und Rio Ferdinand

Es war bereits die fünfte Minute der Nachspielzeit, als der Rückkehrer die Reds und deren Fans gleichermaßen in Ekstase versetzte, nachdem der 36-Jährige in einer unübersichtliche Situation im Strafraum und aus spitzem Winkel tatsächlich noch genetzt hatte.

Es war das Happy End einer Partie, in der Paco Alcacer, früherer Akteur von Borussia Dortmund, angesichts seiner Tores in der 53. Minute bei den Engländern zunächst für lange Gesichter gesorgt hatte, ehe Alex Telles ausglich (60.).

Dann aber kam Ronaldo - und der Rest war Freude pur beim Team von Coach Ole Gunnar Solskjaer: Ronaldo riss sich in dem Moment des Jubels noch gelb-würdig das Trikot vom Leib und ließ sich feiern.

„Das ist, was im Old Trafford passiert. Es ist schon so oft vorgekommen“, meinte Solskjaer.

Auch eine frühere United-Ikone war hinterher verzückt: So postete Rio Ferdinand auf Twitter ein Video seiner Emotionen mit den Worten: „Jaaaaa! Mein Junge!“

Ronaldo jetzt alleiniger Rekordspieler der Champions League

Was Ronaldos Rekord betrifft: Der Portugiese überholte damit auch seinen ehemaligen Mitspieler und Weltklasse-Keeper Iker Casillas, der seine aktive Karriere beendet hat.

Ronaldo, der zugleich mit nunmehr 135 Treffern Rekordtorschütze des Wettbewerbs vor Lionel Messi (121) ist, verteilt seine Einsätze auf folgende Arbeitgeber: 54 Einsätze für Manchester United, 101 für Real Madrid und 23 für Juventus Turin.

Der deutsche Spieler mit den meisten Einsätzen ist Thomas Müller, der gegen Dynamo Kiew sein 50. Spiel absolvierte.

Lionel Messi (Paris St. Germain) hatte am Dienstag gegen Manchester City (2:0) seinen 151. Einsatz in der Königsklasse absolviert und zu seinem ehemaligen Mannschaftskollegen Xavi aufgeschlossen. (DATEN: Ergebnisse und Spielplan der Champions League)

Rekordspieler der Champions League im Überblick:

1. Cristiano Ronaldo* (Manchester United/54 Einsätze; Real Madrid/101; Juventus Turin/23) - 178 Einsätze insgesamt

2. Iker Casillas (Real Madrid/150; FC Porto/27 Einsätze) - 177 insgesamt

3. Xavi (FC Barcelona) - 151 insgesamt

3. Lionel Messi * (Paris St. Germain) - (FC Barcelona/149; Paris St. Germain 2) - 151 insgesamt

5. Raul (Real Madrid/130; Schalke/12) - 142 insgesamt

5. Ryan Giggs (Manchester United) - 141 insgesamt

...

11. Thomas Müller (FC Bayern) - 126 insgesamt

(*) Spieler noch aktiv

Alles zur Champions League bei SPORT1

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.