Warum Rooney Ronaldo einst zu McDonald's fahren musste

SPORT1
Sport1

Cristiano Ronaldo ist eine Hochleistungsmaschine.

Der Superstar von Juventus Turin achtet wie kaum ein zweiter Profi auf seinen Körper. Jede Mahlzeit ist genau durchgeplant, jedes Training wird mit maximaler Genauigkeit und höchster Disziplin durchgeführt.

Im Alter von 35 Jahren ist der Stürmer besser in Form, als es die meisten Menschen in ihren Träumen sind.

Scrollen, um mit dem Inhalt fortzufahren
Anzeige


Und doch gab es Zeiten, als CR7 sich nicht nur von magerem Fleisch, nahrhaften Früchten und Gemüse ernährt hat. Nein, zu Beginn seiner Karriere griff selbst der Musterprofi schlechthin auch mal zum Fastfood. 

Intuitiv und blitzschnell: Die neue SPORT1-App ist da! JETZT kostenlos herunterladen in Apples App Store (iOS) und im Google Play Store (Android) 

Dies erzählte nun ein ehemaliger Weggefährte, Wayne Rooney. Die beiden Vollblut-Angreifer standen in jungen Jahren gemeinsam beim englischen Rekordmeister Manchester United auf dem Platz.

Rooney besorgt Ronaldo einen Big Mac

"Mit Cristiano bin ich, als ich zu United gekommen bin, gemeinsam zum Training und zu den Spielen gefahren", sagte der heute Spielertrainer des englischen Zweitligisten Derby County den Times.

Rooney saß für gewöhnlich am Steuer. Er könne sich erinnern, wie er 2004 am Vorabend eines Spiel bei McDonald's habe halten müssen, "weil er einen Big Mac wollte."  


Wer nun glaubt, dass Ronaldo als Teenager weniger diszipliniert war, ist allerdings falsch gewickelt. Denn schon damals verfolgte der Portugiese nur zwei Ziele: Das Maximum aus seinem Körper heraus zu holen. Und die Fußballwelt zu erobern.

Rooney erklärte: "Er hat versucht, Gewicht zuzulegen, weil er so dünn war. Ich habe das Auto gefahren und musste durch den Drive-Through, um ihm einen Big Mac zu besorgen."

Heute stellen sich die Dinge ein bisschen anders dar. Ronaldo isst angeblich sechs Mal am Tag und macht pro Tag fünf Nickerchen – damit die Maschine auf höchstem Level performen kann.

Lesen Sie auch