Rose baut Startelf um - Dahoud fehlt

  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
·Lesedauer: 1 Min.
In diesem Artikel:
  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
Rose baut Startelf um - Dahoud fehlt
Rose baut Startelf um - Dahoud fehlt

Borussia Dortmund muss sich auf dem Weg zur angestrebten Titelverteidigung im DFB-Pokal beim Zweitligist FC St. Pauli beweisen.

Vor dem Achtelfinale baute Trainer Marco Rose seine Startelf im Vergleich zum siegreichen Team vom Wochenende (5:1-Erfolg gegen den SC Freiburg) auf mehreren Positionen um. In der Offensive wird Donyell Malen von Thorgan Hazard ersetzt, im Zentrum rückt Axel Witsel für Mahmoud Dahoud ins Team.

Letzterer steht gar nicht erst im Kader - wie der BVB mitteilte, leidet der zuletzt formstarke Mittelfeldspieler an Rückenschmerzen und muss pausieren. (NEWS: Alle aktuellen Infos zum DFB-Pokal)

Die Aufstellung des BVB im Überblick:

Kobel - Guerreiro, Hummels, Akanji, Meunier - Bellingham, Witsel, Brandt - Hazard, Reus - Haaland

Der BVB hat seine letzten fünf Pflichtspiele gewonnen und seit sechs Spielen nicht mehr verloren - und geht als Bundesligist ohnehin als klarer Favorit in das Duell mit dem Spitzenreiter aus Liga zwei. (DATEN: Ergebnisse und Spielplan des DFB-Pokals)

St. Pauli ist derweil als eines der Überraschungsteams der Saison am Millerntor sicher für eine Sensation gut. Die Hamburger waren in den vergangenen Jahren ein klassischer Mittelfeldklub - greifen nun aber nach dem Aufstieg. Aus den letzten drei Spielen holten sie allerdings nur zwei Punkte.






Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.