Ross Wallace: Frecher geht’s nicht

  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
Ross Wallace nimmt etwas an sich, das nie in seine Hände geraten sollte. (Bild: Getty Images)
In diesem Artikel:
  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.

Im Derby der zweithöchsten englischen Liga kommt es im Spiel Huddersfield Town gegen Sheffield Wednesday zu dieser Szene, die für Fassungslosigkeit sorgt.

Dreist gewinnt! Diese Redewendung wurde beim Rivalen-Duell Huddersfield Town gegen Sheffield Wednesday einmal mehr bestätigt. Denn der 31-jährige Ross Wallace sorgt mit einer frechen Aktion für Aufsehen, die an Dreistigkeit wahrlich kaum zu überbieten ist.

So scheiterte Ronaldos Wechsel zum FC Arsenal: "Das wusste bis jetzt niemand"

Es passiert in der 84. Minute, es steht 1:0 für die Gäste. Huddersfield-Trainer David Wagner hat anscheinend einen Plan, wie eine Pleite gegen Wednesday doch noch zu verhindern ist. Er bringt den deutschen Abwehrspieler Michael Hefele ins Spiel – und mit ihm einen kleinen Taktik-Zettel.

Der macht nun die Runde und landet schließlich bei Elias Kachunga, der die Anweisungen seines Trainers gerade konzentriert studiert, als ihm sein Gegner Ross Wallace den Notizzettel aus der Hand reißt!

Kann Jürgen Klopp diese Herausforderung meistern? Das sieht man nicht alle Tage!

Es dauert den Bruchteil einer Sekunde, bis Kachunga realisiert, was da eben geschehen ist – und den Taktik-Zettel wieder an sich nimmt. Wallace grinst verschmitzt, doch sein Gegenspieler findet die Aktion alles andere als witzig. Den Spielstand nach Abpfiff übrigens auch nicht: Es bleibt beim 1:0 für Wednesday.

Sehen Sie auch: Cristiano Ronaldo - "Ich bin der Beste"

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.