Rossi fliegt und Viñales siegt

  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
·Lesedauer: 1 Min.
In diesem Artikel:
  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.

In Abwesenheit von Weltmeister Marc Márquez geht das Schneckenrennen um den MotoGP-Titel weiter.

Der Italiener Andrea Dovizioso (Ducati) behauptete die Führung im Klassement der Motorrad-Königsklasse durch einen achten Platz beim Heimrennen in Misano.

Nach sieben von 14 WM-Läufen liegt Dovizioso mit 84 Punkten hauchdünn vor den beiden Yamaha-Piloten Fabio Quartararo (Frankreich) und Maverick Viñales (Spanien/beide 83).

Viñales gewann den Großen Preis der Emilia Romagna vor seinen beiden Landsleuten Joan Mir (Suzuki) und Pol Espargaro (KTM).

Der italienische Superstar Valentino Rossi (Yamaha) stürzte bereits in der zweiten Runde und schied aus. In der Vorwoche war der neunmalige Weltmeister auf demselben Kurs als Vierter noch knapp am Podium vorbeigefahren.

Bradl und Márquez außer Gefecht gesetzt

Serienchampion Márquez (Spanien/Honda) fehlt in der WM weiter nach einem Oberarmbruch, doch keiner der Konkurrenten schafft es, konstant Topleistungen zu bringen. Entsprechend eng geht es im Klassement zu.

Alles zur Formel 1 und zum Motorsport-Wochenende im AvD Motorsport Magazin. Sonntag ab 21.15 Uhr und ab sofort wöchentlich im TV und STREAM auf SPORT1

Stefan Bradl (Zahling/Honda) fehlte beim zweiten Rennen in Misano wegen einer Verletzung im rechten Arm. Ein kleiner Eingriff unter der Woche hatte nicht entscheidend geholfen.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.