Rubens Barrichello fährt Auftaktrennen der australischen V8-Formelserie

Markus Lüttgens
motorsport.com

Wenn die neue Formel-Rennserie S5000 vom 20. bis 22. September im australischen Sandown ihr allererstes Rennen austrägt, wird ein prominenter Fahrer im Starterfeld vertreten sein: Rubens Barrichello. Der frühere Ferrari-Pilot, mit 323 Grands Prix Rekordstarter in der Formel 1, wurde am frühen Freitagmorgen australischer Zeit als erster Teilnehmer für das Auftaktrennen der neuen Serie bestätigt.

"Während meiner Formel-1-Karriere war ich oft in Australien. Nun freue ich mich, für das erste Rennen der S5000 zurückzukehren", sagt Barrichello, der beim Australien-Grand-Prix der Formel 1 in Melbourne insgesamt fünfmal auf dem Podium stand.

"Das Konzept der Serie ist sehr interessant", meint der Brasilianer. Im Gegensatz uum weltweiten Trend des Downsizing und Umstieg auf Turbomotoren, werden die S5000-Boliden von V8-Saugmotoren mit fünf Litern Hubraum angetrieben.

Scrollen, um mit dem Inhalt fortzufahren
Anzeige

"Es ist schön zu sehen, dass der Formelsport in Australien eine Art Wiederauferstehung erlebt. Ich habe gehört, dass sich der Spund des 5-Litver-V8 im Heck des S5000 ziemlich toll anhören soll", so Barrichello weiter.

"Ich war noch nie an der Rennstrecke von Sandown, aber schaut so aus, als wäre das für das Debüt der S5000 ein toller Austragungsort", fährt Barrichello fort. Für den 47-jährigen, der seit einigen Jahren in der brasilianischen Stock-Car-Meisterschaft fährt, wird es das erste Formelrennen seit seiner einzigen IndyCar-Saison (2012) sein.

Mit Bildmaterial von Motorsport Images.

Lesen Sie auch