Rückennummer 10,98? Das gab es im Fußball noch nie!

Shampoo mit der Trikotnummer 5,98 ist heute leider nicht in Bestform! (Bild: Twitter / David Acebal)

Während in Deutschland der BVB-Star Aubameyang die Gemüter mit seinem Maskenjubel erregt, nimmt die Werbung im brasilianischen Fußball noch viel lustigere Züge an!

Wer rein zufällig das letzte Spiel des brasilianischen Viertligisten Fluminense de Feira verfolgt hat, musste ganz genau hinschauen. Wer hat da gerade diesen sensationellen Pass geschossen? Heißt der wirklich Pizza? Und dann das fiese Foul von diesem Shampoo!

Lesen Sie auch: Lionel Messi – Dieser Jubel ist ganz groß

Was die Spieler auf den Trikots trugen, war natürlich nicht ihr richtiger Name, und auch über eine Rückennummer sind sie im Eifer des Gefechts nicht identifizierbar. Der Grund: Eine Supermarktkette hat die Sportler als Werbefläche auserkoren, um seine aktuellen Schnäppchen zu bewerben.


Gegen den Liga-Rivalen Victoria de Bahia kämpften also unter anderem ein Spieler mit der Rückennummer 10,98, die sich auf das aktuelle Pizza-Angebot bezog, und ein anderer, der Shampoo für 5,98 anpries.


Außer erstaunten Fußball-Fans, einer Menge PR und knapp 1.000 Retweets bei Twitter hat es dem Klub aber nicht viel gebracht: Er ging mit 0:6 gnadenlos unter.

Lesen Sie auch: Neuer Masken-Ärger um Aubameyang

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen