Rumänischer Rekord-Olympiasieger verstorben

·Lesedauer: 1 Min.
Rumänischer Rekord-Olympiasieger verstorben
Rumänischer Rekord-Olympiasieger verstorben

Rumänien trauert um eine seiner größten Sport-Legenden.

Der viermalige Kanu-Olympiasieger Ivan Patzaichin ist im Alter von 71 Jahren in der Hauptstadt Bukarest verstorben. „Ein Champion ist zum Stern geworden, Ivan Patzaichin hat uns verlassen“, teilte das Nationale Olympische Komitee Rumäniens am Sonntag mit.

Patzaichin gewinnt viermal Gold

Mit viermal Gold und dreimal Silber bei fünf olympischen Teilnahmen zwischen 1968 und 1984 ist Patzaichin der erfolgreichste männliche Sportler seines Landes. Nur die Turnerin Nadia Comaneci und die Ruderin Elisabeta Lipa gewannen jeweils eine Goldmedaille mehr.

Im Frühjahr 2021 war beim früheren Canadier-Spezialisten Patzaichin Lungenkrebs diagnostiziert worden, in Folge dessen er verstarb. Der neunmalige Weltmeister hatte sich nach seiner Karriere in verschiedenen sozialen Projekten engagiert und erhielt 1990 den olympischen Orden in Silber.


Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.