Söderholms Debüt beim Deutschland Cup LIVE im TV

SPORT1
Sport1

Bühne frei für den Deutschland Cup: In dieser Woche wird von Donnerstag bis Sonntag in Krefeld wieder das traditionsreiche Vier-Nationen-Turnier ausgetragen. (Spielplan des Deutschland-Cup 2019)

Gastgeber Deutschland trifft dabei mit Vorjahressieger Russland, der Schweiz und der Slowakei auf hochkarätige Gegner. SPORT1 überträgt die ersten beiden Duelle des DEB-Teams gegen Russland am Donnerstag ab 19.30 Uhr LIVE im Free-TV und parallel im 24/7-Livestream auf SPORT1.de und gegen die Schweiz am Samstag ab 12.45 Uhr. Die abschließende Partie gegen die Slowakei gibt es am Sonntag ab 19 Uhr in Highlights im Free-TV zu sehen.


Scrollen, um mit dem Inhalt fortzufahren
Anzeige

Für Toni Söderholm ist es der erste Deutschland Cup als Eishockey-Bundestrainer und ein wichtiger Härtetest im Hinblick auf die WM 2020, die ebenfalls live auf SPORT1 zu sehen ist. Die Übertragungen begleiten Kommentator Basti Schwele, Experte Rick Goldmann und Moderator Konstantin Klostermann.

Goldmann steht bereits vor dem Turnierstart im Fokus. Denn ab Donnerstag gibt es eine neue Podcast-Ausgabe von "Die EISHOCKEY SHOW powered by SPORT1" mit einer ausführlichen Vorschau auf den Deutschland Cup zu hören.

Jetzt aktuelle Eishockey-Fanartikel kaufen - hier geht's zum Shop | ANZEIGE

Söderholm setzt bei Debüt auf neue Gesichter

Im 27-köpfigen Kader von Eishockey-Bundestrainer Toni Soderhölm zum anstehenden Deutschland Cup sind mit Kevin Reich und Maximilian Daubner (beide EHC Red Bull München), Daniel Fischbuch (THOMAS SABO Ice Tigers), Colin Ugbekile (Kölner Haie) und Mirko Sacher (Schwenninger Wild Wings) insgesamt fünf Debütanten vertreten.

Da der ein oder andere Leistungsträger geschont wird, hat der finnische DEB-Coach darüber hinaus nur acht WM-Teilnehmer aus diesem Jahr in der Krefelder YALA ARENA mit an Bord, darunter zum Beispiel Goalie Mathias Niederberger (Düsseldorfer EG), Jonas Müller (Eisbären Berlin) oder Frederik Tiffels (Kölner Haie).


Ein Comeback feiert außerdem Felix Schütz (IK Oskarshamn): Der Schweden-Legionär hat bereits 140 Länderspiele und damit die meisten im deutschen Kader auf dem Konto, sein bislang letzter Einsatz im Nationaltrikot liegt mit dem Gewinn der Olympia-Silbermedaille 2018 allerdings schon einige Zeit zurück.

DEB-Team will an starke WM anknüpfen

Nach Söderholms erfreulichem WM-Einstand mit einem neuen Vorrunden-Rekord, der vorzeitigen Olympia-Qualifikation und Platz sechs in diesem Jahr will das DEB-Team die Erfolgsgeschichte weiterschreiben und im Optimalfall den ersten Heimsieg beim Deutschland Cup seit 2015 holen.

Das wird allerdings keine einfache Aufgabe, denn die Konkurrenz ist stark. Gegner Nummer 1, Russland, landete bei der vergangenen WM auf Platz drei und könnte beim Deutschland Cup bereits den dritten Turniersieg in Folge einfahren.

Alle Spiele der Deutschen Eishockey Liga live bei MAGENTA SPORT! | ANZEIGE

Am Samstag steht ab 12.45 Uhr LIVE im Free-TV und im STREAM das Prestigeduell gegen die Schweiz an. Nach dem Gewinn der Silbermedaille 2018 spielten die Eidgenossen in diesem Jahr ebenfalls eine starke WM und scheiterten im Viertelfinale nur hauchdünn an Kanada. Zudem wird die Schweiz das Turnier nicht auf die leichte Schulter nehmen, denn 2020 findet die WM im eigenen Land statt.


Abschließend wartet am Sonntag die Slowakei: Der WM-Gastgeber von 2019 hat mit Deutschland noch eine Rechnung offen, denn nach der 2:3-Vorrundenniederlage gegen die DEB-Auswahl platzte der slowakische WM-Traum früh.

So können Sie Deutschland - Russland LIVE erleben:

TV: SPORT1
Livestream: SPORT1.de
Liveticker: SPORT1.de


Lesen Sie auch