• Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.

S04: Nicht alle Probleme gelöst, aber ...

In diesem Artikel:
  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.

Mehrere Zehntausend Schalke-Fans haben am Sonntag auf dem Vereinsgelände die offizielle Saisoneröffnung von Bundesliga-Rückkehrer Schalke 04 gefeiert. Dabei berichtete der Vorstand des Fußball-Erstligisten von Fortschritten bei der wirtschaftlichen Konsolidierung des hoch verschuldeten Vereins.

„Die neuen Partner, die wir gewinnen konnten, zeigen wirklich, welche Kraft in Schalke steckt. Das wirtschaftliche Fundament, das wir hier alle Schritt für Schritt zusammen aufbauen wollen, das wird natürlich dadurch immer stärker und immer dicker“, sagte Schalkes Finanzvorständin Christina Rühl-Hamers: „Aber es ist nicht so, dass wir mit dem Aufstieg alle Probleme gelöst haben.“

Aber sie sei mit der bisherigen Entwicklung sehr zufrieden: "Wir sind auf dem richtigen Weg."

Kader kriegt langsam die nötigen Konturen

Schalkes Vorstandsvorsitzender Bernd Schröder glaubt, dass es für den Klub in der Bundesliga vor allem um den Klassenerhalt geht. Und Sportvorstand Peter Knäbel richtete sich mit einem Appell an die Fans der Knappen und deutete den bevorstehenden Abgang von Victor Palsson an.

"Wenn das mit Victor Palsson und Washington auch noch klappt, dann kriegt der Kader langsam seine Konturen, die er braucht", sagte Knäbel. Schalke 04 sei handlungsfähig: "Dass wir noch was machen müssen, wissen wir. Aber dass wir auch noch was machen können, wissen wir auch."

Das Transferfenster sei noch lange offen. ?Ich bin mir sicher, dass wir eine konkurrenzfähige Mannschaft und einen sehr guten Kader auf den Platz bringen werden“, meinte Knäbel.

Alles zur Bundesliga auf SPORT1:

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.