Saarbrücken gewinnt Spitzenspiel gegen 1860

Saarbrücken gewinnt Spitzenspiel gegen 1860
Saarbrücken gewinnt Spitzenspiel gegen 1860

Mit 0:1 verlor der TSV 1860 München am vergangenen Sonntag zu Hause gegen den 1. FC Saarbrücken. In einem Spiel zweier formal gleich starker Gegner machte am Ende lediglich ein Tor den Unterschied aus.

Im ersten Durchgang tasteten sich die beiden Mannschaften lediglich ab, Tore gab es nicht zu verzeichnen. Marvin Cuni brachte Saarbrücken in der 47. Spielminute in Führung. Mit einem Doppelwechsel wollte 1860 frischen Wind in das Spiel bringen und so schickte Michael Köllner Stefan Lex und Joseph Boyamba für Albion Vrenezi und Yannick Deichmann auf den Platz (60.). Michael Köllner wollte die Gastgeber zu einem Ruck bewegen und so sollten Martin Kobylanski und Semi Belkahia eingewechselt für Meris Skenderovic und Leandro Morgalla neue Impulse setzen (66.). Mit Julian Günther-Schmidt und Richard Neudecker nahm Rüdiger Ziehl in der 83. Minute gleich zwei Spieler aus der Startformation vom Feld. Ersetzt wurden sie von Steven Zellner und Adriano Grimaldi. Am Ende punktete der 1. FC Saarbrücken dreifach beim TSV 1860 München.

1860 hat auch nach der Pleite die zweite Tabellenposition inne. Neun Siege, zwei Remis und vier Niederlagen hat der TSV 1860 München momentan auf dem Konto. In den letzten fünf Begegnungen holte 1860 insgesamt nur sechs Zähler.

Nachdem Saarbrücken hinten nichts anbrennen ließ und vorne Kaltschnäuzigkeit bewies, sind die Gäste weiter im Rennen um die vorderen Plätze. Mit nur elf Gegentoren hat der 1. FC Saarbrücken die beste Defensive der 3. Liga. Nur zweimal gab sich Saarbrücken bisher geschlagen. Zuletzt lief es erfreulich für den 1. FC Saarbrücken, was zehn Punkte aus den letzten fünf Spielen belegen.

Der TSV 1860 München tritt am kommenden Mittwoch bei der Zweitvertretung des Sport-Club Freiburg an, Saarbrücken empfängt am selben Tag VfB Oldenburg.