Sagan siegt im Massensprint - Bernal weiter in Rosa

  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
·Lesedauer: 1 Min.
  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
Sagan siegt im Massensprint - Bernal weiter in Rosa
Sagan siegt im Massensprint - Bernal weiter in Rosa

Der slowakische Radstar Peter Sagan hat dem deutschen Team Bora-hansgrohe den ersten Etappensieg beim diesjährigen Giro d'Italia beschert.

Der Teamkollege des deutschen Hoffnungsträgers Emanuel Buchmann entschied am Montag auf der zehnten Etappe nach 139 km von L'Aquila nach Foligno einen Massensprint des Hauptfeldes für sich.

Der frühere Tour-Sieger Egan Bernal (Ineos-Grenadiers) verteidigte das Rosa Trikot des Gesamtführenden erfolgreich. Buchmann rollte als 26. über die Ziellinie. In der Gesamtwertung bleibt der Rundfahrt-Spezialist aus Ravensburg auf Rang 15, sein Rückstand auf Bernal steht bei 1:47 Minuten.

DAZN gratis testen und Sport-Highlights live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

"Es war ein richtig guter Tag für uns. Ich muss an alle in meinem Team ein großes Dankeschön sagen", sagte Tagessieger Sagan nach dem Rennen.

Für den 31-Jährigen, der den Sprint mit einem unwiderstehlichen Finish von vorne für sich entschied, ist es der insgesamt zweite Tageserfolg in seiner kurzen Giro-Laufbahn. Der frühere Weltmeister übernahm auch die Führung in der Punktewertung und sorgte für den insgesamt siebten Bora-Tagessieg in der laufenden WorldTour-Saison.

Am Dienstag darf das Feld nach zehn anstrengenden Tagen durchschnaufen: Der erste von zwei Ruhetagen im Rahmen der 104. Italien-Rundfahrt steht an. Am Mittwoch geht es über 163 km über die Schotterstraßen der Toskana von Perugia nach Montalcino.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.