Sagnol über BVB gegen Monaco: "Explosive Partie"

Schwarz-Gelb hat die Manchester-City-Bezwinger in der Königsklasse zugelost bekommen. Der ehemalige Bayern-Star erwartet zwei spannende Spiele.

Willy Sagnol, der beim FC Bayern zu einem der besten Rechtsverteidiger der Welt wurde, begann seine Karriere beim AS Monaco. Nach der Champions-League-Auslosung erwartet er im Viertelfinale einen spannenden Schlagabtausch zwischen seinem Ex-Verein und Borussia Dortmund. Besonders die Offensiv-Stärke beider Teams hat es ihm angetan.

"Dortmund gegen Monaco kann eine explosive Partie werden, weil beide Mannschaften nur nach vorne spielen", erklärte Sagnol im Interview mit dem kicker. "Es wird ein interessanter Vergleich und sicher schön anzuschauen."

Zudem warnt der Franzose vor den Stärken der Monegassen und wies auf die Fehler Manchester Citys im Achtelfinale hin: "Wer gegen Monaco spielt, weiß, dass diese Mannschaft nach vorne sehr stark ist. Und dann darf man einen Silva, einen Zehner, nicht defensiv einsetzen. Der Fußball hat sich in den vergangenen Jahren verändert, die Spieler müssen noch mehr laufen. Im großen Fußball musst du hoch verteidigen, ManCity schaffte das in Monaco nicht, das Gefüge war 50, 60 Meter vom AS-Tor weg, Manchester schoss vor der Pause nicht einmal aufs Tor."

Sagnol selber spielte drei Jahre beim AS Monaco, bevor er zu seinem selbsternannten "Herzensklub" Bayern München wechselte.

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen