Das sagt Hoeneß über seinen Nachfolger

SPORT1
·Lesedauer: 1 Min.

Ex-Präsident Uli Hoeneß hat sich positiv über seinen Nachfolger Herbert Hainer geäußert.

Im Bayern-Basketball-Podcast Open Court schwärmte der Ehrenpräsident des FC Bayern von dem Ende 2019 vollzogenen Übergang zum heutigen Präsidenten Hainer: "Wir haben uns gesucht und gefunden. Und ich bin heute noch glücklich, dass ich damals auf die glorreiche Idee kam, ihn zu fragen, ob er mein Nachfolger werden wollte. Jetzt zeigt sich immer mehr, dass der FC Bayern damit in prima Händen ist."

Werde Deutschlands Tippkönig! Jetzt zum SPORT1 Tippspiel anmelden

Hoeneß schwärmt von Bayern-Präsident Hainer

Hoeneß hat die "Hoffnung, dass das dann auch mit Oliver Kahn klappt und dann wäre genau das erreicht, was ich immer wollte: den FC Bayern rechtzeitig in die Zukunft zu führen." Hintergrund: Kahn wird 2022 die Nachfolge von Karl-Heinz-Rummenigge als Vorstandsvorsitzender antreten.

In dieser Rolle war Hainer bereits von 2001 bis 2016 beim Sportartikelhersteller Adidas tätig gewesen.

Der 66-Jährige war am 15. November 2019 mit überwältigender Mehrheit zum neuen Präsidenten gewählt worden, nachdem Hoeneß rund zwei Monate zuvor erklärt hatte, nicht erneut zur Wahl zu stehen.

Drei Wochen später wurde Hainer zudem zum Aufsichtsratsvorsitzenden der FC Bayern München AG gewählt.