Das sah nicht gut aus! Nets bangen um Superstar Durant

Das sah nicht gut aus! Nets bangen um Superstar Durant
Das sah nicht gut aus! Nets bangen um Superstar Durant

Die Brooklyn Nets haben einen knappen Sieg gegen die Miami Heat womöglich teuer bezahlt.

Superstar Kevin Durant verletzte sich im dritten Viertel beim 102:101 in der Nacht auf Montag bei einer unglücklichen Kollision am Knie und konnte die Partie nicht zu Ende spielen. (DATEN: Ergebnisse und Spielplan der NBA)

Wie schwer der NBA-Superstar verletzt ist, kann noch nicht beantwortet werden. Am Montag soll eine MRT-Untersuchung Aufschluss bringen, erklärte Nets-Trainer Jacque Vaughn. (DATEN: Alle Tabellen der NBA)

Durant mit Knie-Verletzung raus

Kurz vor Ende des dritten Viertels war Heat-Profi Jimmy Butler von Ben Simmons am Korb geblockt worden - und erwischte Durant bei der Landung am Knie.

Dieser knickte weg, ging zu Boden und blieb zunächst kurz sitzen, spielte dann aber weiter. Bis die Nets wenig später ein Timeout nahmen und Durant, der sich zuvor immer wieder ans Bein gefasst hatte, umgehend in die Kabine ging.

Sorge in Brooklyn

Er kam nicht mehr zurück. Zur Sorge seiner Mitspieler: „Er ist der Fokuspunkt unserer Offensive, aber selbst defensiv war ein herausragender Verteidiger unterm Korb dieses Jahr“, erklärte Nets-Guard Joe Harris. „Er verteidigt gegen die besten Spieler. Es wäre selbstverständlich ein gigantischer Schlag für uns, wenn er raus wäre.“ (NEWS: Alle aktuellen Infos zur NBA)

Teamkollege Kyrie Irving verriet immerhin noch, dass Durant „guten Mutes“ sei. Die Stärke des Teams - 18 der letzten 20 Spiele wurden gewonnen - liege ohnehin in der mannschaftlichen Geschlossenheit und in der Qualität der Spieler, die von der Bank kommen können.

Alles zur NBA auf SPORT1.de