Noch 4 Tage: Moukoko kann Ex-BVB-Star Rekord abjagen

SID
·Lesedauer: 2 Min.

In vier Tagen wird BVB-Talent Youssoufa Moukoko 16 Jahre alt und darf offiziell in der Bundesliga spielen. Dann fällt wohl auch die 15 Jahre alte Bestmarke von Nuri Sahin.

Seinen Rekord als jüngster Spieler in der Bundesliga ist Nuri Sahin bald los - und gar nicht traurig darüber.

"Es macht mich glücklich, dass es einer von uns ist", sagte der Ex-Dortmunder dem kicker. Denn aller Voraussicht nach wird ihm das BVB-Supertalent Youssoufa Moukoko diese Bestmarke, die er seit mehr als 15 Jahren hält, abjagen.

Neuer Beschluss der DFL

Der Nachwuchsstürmer wird am kommenden Freitag 16 Jahre alt und darf dann nach dem Beschluss der DFL aus dem Frühjahr in der Bundesliga spielen.

"Als die neue Regel kam, war mir schnell klar, dass mein Rekord bald gebrochen wird", sagte Sahin, der 2005 im Alter von 16 Jahren und 335 Tagen debütiert hatte.

Lesen Sie auch: Haaland fehlt Dortmund am Wochenende

"U19 zu einfach für Moukoko"

"Youssoufa muss jetzt den nächsten Schritt machen - die U19 ist zu einfach für ihn", betonte Sahin.

Auch Dortmunds Lizenzspielerchef Sebastian Kehl sagte: "Youssoufa bringt sehr viel Talent mit, aber sein Weg beginnt jetzt erst."

Moukoko als Mega-Talent des BVB

Das in Kamerun geborene Talent dominierte mit 90 Toren in 56 Spielen bei den B-Junioren und 44 Treffern in 23 Partien in der A-Jugend die Nachwuchs-Bundesligen.

"Bisher scheint bei ihm nur die Sonne, Regentage hatte er bisher nicht", stellte Sahin fest: "Aber diese Regentage werden kommen. Wichtig ist dann, dass man Leute um sich hat, die einen begleiten und einem bewusst machen, dass negative Schlagzeilen dazugehören."

Lesen Sie auch: Weltmeister bald im Amateurfußball?