Sainz feiert Premieren-Sieg - Verstappen abgeschlagen

  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
In diesem Artikel:
  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.

Carlos Sainz holt den ersten Sieg seiner Formel-1-Karriere. Sergio Pérez und Lewis Hamilton komplettieren das Podium. Max Verstappen ist abgeschlagen.

Carlos Sainz hat den Großen Preis von Großbritannien gewonnen. (Bild: Reuters)
Carlos Sainz hat den Großen Preis von Großbritannien gewonnen. (Bild: Reuters)

Premieren-Sieg für Carlos Sainz! Der Ferrari-Pilot hat beim Großen Preis von Großbritannien vor Sergio Pérez (Red Bull) und Lewis Hamilton (Mercedes) gewonnen und damit den ersten Erfolg seiner Formel-1-Karriere gefeiert.

„Ich weiß nicht, was ich sagen soll. Es ist unglaublich. Mit Ferrari in Silverstone zu gewinnen, ist ein besonderer Tag. Lewis war auch dran, aber wir haben gewonnen. Ich hatte Probleme mit der Balance, Max hat uns Druck gemacht. Das Safety-Car hat mir die Gelegenheit gegeben, wieder ranzukommen“, erklärte Sainz unmittelbar nach dem Rennen.

Verstappen mit Problemen

Der 27-Jährige war als Pole-Setter ins Rennen gegangen, verlor den Platz beim Start aber zunächst an Max Verstappen. Nach einem Neustart wegen eines schweren Crashs konnte der Spanier Rang eins dann halten.

Verstappen wiederum hatte Probleme an seinem Auto, rettete sich aber noch in die Punkte. Der Niederländer landete auf Platz sieben. Sainz-Teamkollege Charles Leclerc fuhr auf den vierten Rang. Fernando Alonso wurde Fünfter.

„Ich muss dem Publikum danken, das war die größte Show, das sieht man sonst nirgends in der Welt. Heute habe alles ich alles gegeben - Ferrari war am Ende zu schnell für uns“, sagte Hamilton nach seinem Heim-Grand-Prix in Silverstone.

Übler Crash gleich zu Rennbeginn

Er sei trotzdem dankbar für den Tag: „Wir sind jetzt näher dran. Die Pace war super, aber es ist schwierig, wenn du einen Red Bull hinter dir hast. Wir werden weiter pushen und positiv bleiben“, erklärte der Brite.

Aus deutscher Sicht gelang Mick Schumacher der größte Erfolg. Der 23-Jährige fuhr erstmals in seiner jungen F1-Karriere in die Punkte, holte Platz acht.

Überschattet wurde das Rennen in Silverstone indes von einem üblen Crash direkt beim Start. Darin involviert waren fünf Fahrer. Am härtesten traf es Zhou Guanyu, der zur medizinischen Untersuchung in ein Krankenhaus gebracht wurde.

Der Chinese war von George Russell unglücklich getroffen worden, überschlug sich mehrfach auf dem Kies, bis er über die Leitplanke flog und gegen den Zaun knallte.

Inzwischen hat Zhou das Krankenhaus wieder verlassen, dem 23-Jährigen geht es gut.

VIDEO: Formel 1: Lewis Hamilton reagiert auf Rassismus-Eklat

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.