Sainz vor Gesamtsieg - Peterhansel gewinnt vorletzte Etappe

Sportinformationsdienst
Sport1

Rekordgewinner Stephane Peterhansel hat bei der Rallye Dakar in Saudi-Arabien seinen vierten Tagessieg geholt.

Der Franzose gewann die vorletzte Etappe von Shubaytah nach Haradh im Mini des deutschen Teams X-raid knapp vor Titelverteidiger Nasser Al-Attiyah (Katar/Toyota), der nach 379 Wertungskilometern nur zehn Sekunden langsamer war. Der ehemalige Rallye-Weltmeister Carlos Sainz steht indes kurz vor dem Gesamtsieg. 


Scrollen, um mit dem Inhalt fortzufahren
Anzeige

Sainz verlor auf der elften Etappe als Dritter zwar 8:03 Minuten, der Spanier liegt vor dem letzten Teilstück am Freitag von Haradh nach Al-Quiddia (374 Wertungskilometer) aber noch komfortabel vor Al-Attiyah (+10:17 Minuten) und seinem Markenkollegen Peterhansel (+10:23).

Quintanilla mit zweitem Etappensieg

Bei den Motorrädern sicherte sich der Chilene Pablo Quintanilla (Husqvarna) den zweiten Etappensieg, nur neun Sekunden vor dem österreichischen KTM-Piloten Matthias Walkner.

DAZN gratis testen und Sport-Highlights live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

Der Amerikaner Ricky Brabec büßte als Zehnter (+11:48 Minuten) etwa die Hälfte seines Vorsprungs in der Gesamtwertung auf Verfolger Quintanilla ein, der Honda-Pilot hat vor der Abschlussetappe allerdings noch einen Polster von fast 14 Minuten.

Lesen Sie auch