Draisaitls Teamkollege! Herzerkrankung bei ungeimpftem NHL-Star

  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
·Lesedauer: 1 Min.
In diesem Artikel:
  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
Draisaitls Teamkollege! Herzerkrankung bei ungeimpftem NHL-Star
Draisaitls Teamkollege! Herzerkrankung bei ungeimpftem NHL-Star

Der NHL-Profi Josh Archibald hat sich nach einer Corona-Infektion im Sommer eine Herzmuskelentzündung zugezogen und fällt bis auf Weiteres aus.

Die Diagnose bei dem 28-Jährigen wurde von Edmonton-Oilers-Trainer Dave Tippett am Sonntag bestätigt. Tippett hatte außerdem verkündet, dass Archibald zuvor mit Covid-19 infiziert war. (SERVICE: Ergebnisse und Spielplan der NHL)

Der Teamkollege des deutschen Superstars Leon Draisaitl ist der einzige Spieler im Kader der Edmonton Oilers, der nicht geimpft ist

Archibald: Impf-Verzicht großes Thema bei Oilers

Herzmuskelentzündungen werden, vor allem unter Athleten, mit dem Virus in Verbindung gebracht.

Archibald, dessen Verzicht auf eine Impfung schon länger ein großes Thema bei den Oilers ist, zog sich offenbar im September eine schwere Virus-Infektion zu - während er sich nach seiner Rückkehr in die USA vor der Saison in Quarantäne befand.

Bei Oilers-Goalie Alex Stalock war zuvor ebenfalls eine Herzmuskelentzündung festgestellt - er wird voraussichtlich die ganze Saison verpassen.

„Hoffentlich kann er das durchstehen“

Ein ähnliches Szenario blüht nun auch Archibald, der in seinem aktuellen Zustand auch nicht gegen Covid geimpft werden könnte. (SERVICE: Tabelle der NHL)

„Wir werden sehen, was passiert. Hoffentlich kann er das durchstehen und wieder spielen“, sagte Tippett. Archibald hatte in den vergangenen beiden Spielzeiten 19 Tore und 15 Assists erzielt.

In seiner dritten Saison mit der Franchise hätte er ein wichtiger Spieler für das Team sein können - als unersetzlich gilt er allerdings nicht.

Weil er ungeimpft ist, hätte er ohnehin mindestens 30 Saisonspiele verpasst, da diverse Quarantäne-Regeln in den Staaten seinen Einsatz unmöglich gemacht hätten.


Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.