Sauerland: Feigenbutz auf dem Weg "Ganz nach oben"

SPORT1
Sport1

Die große Fight-Night in Ludwigshafen (Samstag, ab 22 Uhr LIVE auf SPORT1 im Free-TV und Livestream) rückt unaufhaltsam näher und die Vorfreude bei allen Beteiligten wächst.


Bei der obligatorischen Pressekonferenz vor dem Kampf zeigt sich sowohl das Feigenbutzlager als auch sein Kontrahent Cesar Nunez begeistert von dem anstehenden Event. Ihrem Gegner bringen beide Respekt entgegen, gehen aber auch sehr selbstbewusst in den Kampf.

Scrollen, um mit dem Inhalt fortzufahren
Anzeige

Vor allem Feigenbutz (28 Siege, 27 Mal durch K.o., 2 Niederlagen) freut sich enorm auf den Kampf. Der deutsche Hoffnungsträger will bei dem Supermittelgewichtskampf um den GBU-Weltmeistertitel und den vakanten IBO International-Gürtel vor heimischem Publikum in der Ludwigshafener Friedrich-Ebert-Halle mit einem klaren Sieg überzeugen.

Feigenbutz heiß auf Heim-Event

"Sich in meiner Heimat auf den Kampf vorzubereiten und nun ganz in der Nähe zu boxen, ist großartig. Ich freue mich sehr auf die Stimmung in der Halle und den Fight" ist der 23-Jährige heiß auf das Event am Samstag.

DAZN gratis testen und Kampfsport-Highlights live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

Allerdings weiß der GBU-Weltmeister auch, dass er seinen Kontrahenten nicht unterschätzen darf. Der Spanier ist immerhin in 17 Kämpfen ungeschlagen geblieben, acht davon gewann er nach K.o. "Es wird sicher eine enge Sache – aber ich werde alles tun, um den Kampf vorzeitig zu beenden", gibt er sich dennoch optimistisch.

Nunez will seine Chance nutzen

Aber auch Nunez sieht die Chance, die sich ihm mit diesem Kampf bietet. "Das ist der größte Kampf meiner Karriere und eine harte Nummer für mich. Aber jede Runde hat ihren eigenen Plan und ich werde alles geben, um Vincent zu schlagen!"


Auch sein Nunez-Manager Inigo Herbosa sieht den Deutschen in dem Kampf als Favoriten, glaubt aber an seinen Schützling. "Wir danken dem Team Sauerland, dass wir hier in Deutschland und auf dieser Veranstaltung boxen. Natürlich ist es für ihn (Nunez, Anm.d.Red.) seine bislang schwerste Aufgabe, Vincent gehört eindeutig zur Weltspitze. Cesar ist aber an einem Punkt in seiner Karriere, wo er sich dieser stellen will und muss. Er will die Besten boxen und sich auch im Ausland beweisen. Das Risiko ist groß, aber die Chance ebenso immens!"

Sauerland glaubt an Feigenbutz-Sieg

Team Sauerland-Promoter Nisse Sauerland geht allerdings nicht von einer Überraschung durch den Spaniers aus. "Vincent wird den nächsten Schritt auf seiner "Road to the top" gehen, um sehr bald dort zu stehen, wo er hingehört: Ganz nach oben", glaubt er an eine souveräne Leistung des Lokalmatadors.


Ein klarer Sieg wäre für Feigenbutz auch ein weiterer Schritt in Richtung eines großen Titelkampfes. "Mit einem Sieg über Nunez kommt Vincent einem Duell gegen IBO-Champ Chris Eubank Jr., Callum Smith, Billy Joe Saunders oder Saul "Canelo" Alvarez einen Schritt näher", erklärt Nisse Sauerland weiter.

SPORT1 überträgt den Kampf ab 22 Uhr LIVE im Free-TV und im LIVESTREAM. Bereits ab 21 Uhr zeigt SPORT1 die Highlights der jüngsten Kämpfe von Feigenbutz, unter anderem gegen Yusuf Kanguel und Przemyslaw Opalach, mit Originalkommentar.

Vorkämpfe mit Ahmad Ali und Sophie Alisch

Im Vorfeld des Hauptkampfes steigt der Ludwigshafener Ahmad Ali (14-0-1) in den Ring. Der 30-Jährige trifft im Superweltergewicht auf den Berliner Arman Torosyan (19-6-1).

Außerdem bestreitet Ausnahmetalent Sophie Alisch (3-0-0) ihren vierten Profikampf. Die 17-Jährige ist gegen die Spanierin Vanesa Caballero (1-5-3) gefordert.

Lesen Sie auch