Wird SC Paderborn 07 den Erwartungen gerecht?

Wird SC Paderborn 07 den Erwartungen gerecht?
Wird SC Paderborn 07 den Erwartungen gerecht?

Beim kommenden Gegner des SSV stimmte zuletzt der Ertrag. Sind die Gäste für das Aufeinandertreffen mit Paderborn gewappnet? Der SC Paderborn 07 schlug den 1. FC Magdeburg am Samstag mit 1:0 und hat somit Rückenwind. Gegen Holstein Kiel kam Regensburg im letzten Match nicht über ein Remis hinaus (0:0).

Angesichts der guten Heimstatistik (4-0-0) dürfte der SCP selbstbewusst antreten. Das Heimteam führt das Feld der 2. Liga mit 16 Punkten an. Erfolgsgarant des Teams von Lukas Kwasniok ist die funktionierende Offensivabteilung, die mit 21 Treffern den Liga-Bestwert aufzeigt. Paderborn weist bisher insgesamt fünf Erfolge, ein Unentschieden sowie eine Pleite vor.

Im Tableau ist für den SSV Jahn Regensburg mit dem zwölften Platz noch Luft nach oben. Wer die Elf von Trainer Mersad Selimbegovic als Gegner hat, kann sich auf eine harte Partie einstellen. Schon 16 Gelbe Karten kassierte die Mannschaft in dieser Saison. Die Offensive des SSV zeigt sich bislang äußerst abschlussschwach – fünf geschossene Treffer stellen den schlechtesten Ligawert dar. Regensburg förderte aus den bisherigen Spielen zwei Siege, zwei Remis und drei Pleiten zutage.

Insbesondere den Angriff des SC Paderborn 07 gilt es für den SSV Jahn Regensburg in Schach zu halten. Durchschnittlich lässt der SCP den Ball mehr als dreimal pro Partie im Netz zappeln. Bei Paderborn sind wohl alle überzeugt, auch diesmal zu punkten. Viermal in den letzten fünf Spielen verließ der SC Paderborn 07 das Feld als Sieger, während der SSV in dieser Zeit sieglos blieb.

Vier Siege und ein Remis stehen in der jüngsten Bilanz des SCP. Regensburg hat also eine harte Nuss zu knacken.