Schäfer zieht weiter und verlässt seinen Klub in den Emiraten

SID
Sport1

Der frühere Fußball-Bundesliga-Trainer Winfried Schäfer ist nicht mehr Chefcoach beim FC Baniyas in den Vereinigten Arabischen Emiraten.

Die SPORT1 News sind zurück! Alles aus der Welt des Sports ab Montag immer um 19.30 Uhr im TV auf SPORT1, auf SPORT1.de und in der SPORT1-App

Wie der Klub mitteilte, wurde die Zusammenarbeit nach nur einem Jahr in beiderseitigem Einvernehmen beendet.

Scrollen, um mit dem Inhalt fortzufahren
Anzeige


Schäfers Mannschaft lag bis zur Saisonunterbrechung wegen der Coronakrise auf Rang neun unter 14 Teams.


"Es war ein sehr schönes Jahr in Baniyas. Unser Ziel war es, die einheimischen Spieler zu verbessern, das ist sehr gut gelungen", sagte der 70-Jährige in einem Klubstatement. "Unser Plan war auf mehr als ein Jahr ausgelegt. Wir wollten ein neues Team aufbauen, das dann stabilisieren und schließlich Meister werden. Ich hoffe, der neue Trainer setzt diesen Plan fort."

Der langjährige Trainer des Karlsruher SC war zuvor auch schon bei Al-Ahli Dubai und Al-Ain in den VAE als Coach tätig gewesen.

Lesen Sie auch