Schalke Academy spielt bald international - Ticket für LoL-EM EU Masters gesichert

Florian Merz
Sport1

Auf Schalke herrschen dieser Tage lediglich zwei Stimmungslagen vor: Enttäuschung und Freude.

Enttäuschung, weil das LEC-Team weit hinter den Erwartungen zurückgeblieben ist, Freude, weil das Academy Team das Ticket für das wichtigste Nachwuchsturnier Europas löste, den League of Legends EU Masters. 

Tatsächlich spielt die "zweite Mannschaft" Schalkes derart groß auf, das die Qualifikation für die EU Masters einem Start-Ziel-Sieg gleichkam. Lediglich drei Mal hatten die Knappen das Nachsehen und stehen aktuell mit 13 gewonnen Matches an der Tabellenspitze der Prime League. Diese ist die höchste Spielklasse unter der LEC und gilt allgemein hin als Nachwuchsliga.

Scrollen, um mit dem Inhalt fortzufahren
Anzeige


Die LEC-Truppe hingegen ist bereits aus dem Rennen um die Playoffplätze ausgeschieden - hier konnte Schalke nur drei Spiele gewinnen, eines davon immerhin gegen den gegenwärtigen Tabellenführer G2 Esports. 

Die EU Masters

Das europäische Großevent ist das Turnier, dem alle nationalen Mannschaften entgegenfiebern.

Während die LEC, LCS und Co. als die Speerspitze der internationalen League-of-Legends-Szene angesehen werden, bieten Ligen wie die Prime League (DACH) und die EU Masters eine weitere große Bühne, auf der sich Nachwuchsspieler für höhere Aufgaben empfehlen können. 

Neben den Qualifikanten der deutschsprachigen Szene treten auch Teams aus Spanien, Polen und Co. gegeneinander an. Die letzte Ausgabe der EU Masters, Sommer 2020, entschied BIG (Berlin International Gaming) für sich. BIG ist zudem das erste Team der DACH-Region, das diese Trophäe einheimsen konnte. 

Lesen Sie auch