Schalke von Anschlag in Dortmund schockiert: "Vor unserer Haustür"

SID
Schalke von Anschlag in Dortmund schockiert: "Vor unserer Haustür"

Der Anschlag von Dortmund hat auch den Fußball-Bundesligisten Schalke 04 schockiert. "Es ist direkt vor unserer Haustür passiert. Man merkt den Spielern an, dass sie damit zu kämpfen haben", sagte Trainer Markus Weinzierl vor dem Viertelfinal-Hinspiel in der Europa League am Donnerstag (21.05 Uhr/Sport1 und Sky) bei Ajax Amsterdam: "Wir hätten nicht geglaubt, dass so etwas passieren könnte. Man muss jetzt positiv bleiben."
Auch Stürmer Klaas-Jan Huntelaar bewegten die Ereignisse vom Vorabend. "Alle sind mit den Gedanken bei Dortmund", sagte der Niederländer nach der Ankunft in Amsterdam: "Aber man muss weitermachen und sich auf seine Aufgabe konzentrieren." Angst habe er nicht. "Es kann überall passieren, nicht nur beim Fußball." Sportvorstand Christian Heidel bestätigte, dass der Sprengstoffanschlag auf den Mannschaftsbus des BVB alles andere in den Hintergrund gedrängt habe: "Es ist momentan das zentrale Thema. Es beschäftigt jeden."





Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen