Schalke mit besonderer Maßnahme

·Lesedauer: 1 Min.
Schalke mit besonderer Maßnahme
Schalke mit besonderer Maßnahme
Schalke mit besonderer Maßnahme

Zweitligist Schalke 04 treibt weiter sein Engagement für die Umwelt und mehr Nachhaltigkeit voran.

Wie der Verein am Montag mitteilte, reise das Team dank Kompensationen seit Beginn der Saison 2021/22 umweltneutral zu den Auswärtsspielen. Demnach werden in Kooperation mit Greenzero.me für jede Reise die Umweltwirkungen berechnet und mit verschiedenen Maßnahmen optimiert.

Nicht vermeidbare Folgen für die Umwelt versucht der Verein anderweitig zu kompensieren. Hierzu initiierten die Schalker auf einer Fläche des ehemaligen Bergwerksgeländes Ewald 5 in Herten von Fachleuten begleitete Renaturierungen. So solle in der Region ein neuer "ökologischer Wert" geschaffen werden.

„Wir möchten dazu beitragen, dass die zukünftigen Generationen hier im Ruhrgebiet genauso gut oder noch besser leben können als wir heute“, sagte Vorstand Peter Knäbel. S04 wurde mit seiner Veltins-Arena bereits mehrfach für nachhaltige Unternehmensführung ausgezeichnet.


Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.